Galerie Peter Herrmann - Klassische Kunst aus Afrika

zum vorigen Objekt
Zur Hauptseite
Weiter

Edan

Graue Linie
Edan Stab des Ogboni-Bundes

Yoruba, Nigeria
17. Jahrhundert
Bronze
25 cm

Thermolumineszenz-Analyse

Expertise. Logo

Graue Linie

Der Ogboni-Bund ist die bedeutendste sozioreligiöse Institution der traditionellen Yoruba. Zum Bund gehören deshalb alle traditionellen Führerinnen und Führer, darunter auch die Würdenträger der lokalen religiösen Kulte, die Bezirksadeligen, bedeutende Hofbeamte und militärische Führer.

Durch den sozialen Status seiner Mitglieder ist der Ogboni-Bund nicht nur eine für den Kult der Ahnen und der alten Traditionen zuständige religiöse Gruppe, sondern auch eine sehr mächtige Institution, die an der Beurteilung aller sozialen, politischen und legalen Fragen beteiligt ist und als Gegengewicht zur sakralen Macht des Herrschers eine wichtige Rolle im komplexen Netzwerk von Macht und Machtkontrolle spielt.

Jedes Mitglied des Bundes erhielt nach der Initiation ein Edan genanntes Figurenpaar. Diese Figurenpaare wurden im Familienschrein aufbewahrt und zu Treffen im Ogboni-Haus mitgenommen. Die im Gelbguß gefertigten Figuren waren meist mit einer Kette verbunden und bezogen sich auf lebende Mitglieder des Ogboni-Bundes.

Unser sehr seltenes und ungewöhnlich altes Objekt besticht durch eine sehr feine Ausarbeitung und durch einen oberen Quersteg anstelle einer meist üblichen Kette. Dadurch erhält das Objekt verstärkt den Charakter einer Waage und verweist dadurch auch in unserem westlichen Verständnis auf die Machtbalance von männlich und weiblich. Bemerkenswert auch die sich wiederholenden Konturen der Figuren im vertikalen Mittelstab.


Graue Linie
Vgl.:
  Karl-Ferdinand Schaedler
Dobbelmann, Theo (1976). Der Ogboni Geheimbund
Berg en Dal: Afrika Museum

Graue Linie
Links
 

The Iconology of the Yoruba Edan Ogboni - Africa: Journal of the International African Institute

  Beluga Beta - Universität Hamburg. Weiterführende Literatur

nach oben

flag UK