Zur Blog-Hauptseite Zur Hauptseite von Avepozo Flat von Peter Herrmann, ab dem 14. Juli 2022
Zur Artikelserie :  Donnerhall in Avepozo Zur vorigen Seite "Donnerhall"
Zu den Geschichten "Postfaktisches" geht's hier weiter Weiterleitung zu postfaktischem auf Avepozo Flat
nix
Märchenstunde
 

Liebe Sünder gebt fein acht, ich hab euch etwas mitgebracht

  graue kleine Linie
  Seiteninterne #Links - Der starke Wanja - Märchenerzähler - Homöopathie - Food Innovation Hubs - BMWK um Himmels Willen - Verbrechen gegen die Menschheit - Frei, so wunderbar frei - Deutschland ein Lügenmärchen - Weltuntergang - Ver Weib lichung - Wettbewerb - Koloniale Märchen - Putin ärgern und schummeln - Grünrosa und Weizen - Togo aktuell - Affenpocken - Gas - Mal abkotzen - Neue grüne Welt - Untergang - Mehlmärchen |
nix
Der starke Wanja 14.7.2022
 

Wir leben in einer Zeit der großen Märchenerzähler und die Presse und das Fernsehen sind gierig auf neue Geschichten. Täglich. Stündlich. Märchen haben einen tollen Unterhaltungswert. Man muss beim zuhören nicht viel denken und es ist schön, wenn man zunächst so kleine gruselige Höhepunkte hat, so mit Gefahr für das Gute und einem bösen schlauen Wolf. Dann kommt unerwartete Hilfe aus Nirgendwo von Irgendwem und zum Schluss siegt das Gute mit einer Moral, die einen erleichtert zurücklässt.

Maerchentransmitter

Märchentransmitter für Avepozo

Die derzeit größten und beliebtesten Märchenerzähler heißen Selenskyj und Lauterbach. Beide kommen aus der Unterhaltungsbranche mit guten Verbindungen zu ganz ganz reichen Königen und Kaisern und auch intriganten Bösewichten, denen sie aber, weil die auch die Guten sein möchten, etwas mit Moral antun, was diese Bösen zu Guten werden lässt. Geschenke spielen dabei eine ganz ganz große Rolle. Frauen nicht. Die kommen erst ins Spiel, wenn man einen Bösen beseitigen möchte, der an einer unstattlich herumgegrabscht häbe. Woran man merkt, dass er deshalb ein Böser sein muss. Das weiß Jeder, Jede und Jedes Märchenhörende sofort und ganz genau. Manchmal baut man auch eine böse Königin ein, damit nicht nur Männer böse sind. Die sind dann ganz besonders intrigant und heißen Angela der Engel oder Hillary vom Berg oder sie kommt von der Leyen.

Gute Märchenerzähler werden bezahlt von guten Menschen, die viel Geschenke angesammelt haben bevor sie damit nun tun, als ob sie gut geworden wären. Die Geschenke kamen aus einer Zeit, wo sie mit ganz ganz bösen Taten sowas wie Raubritter waren und im dunklen Wald bei Börsen arme unschuldige Kaufleute plünderten. Im neuen Deutsch könnte man sagen: Philantropen plündern Mittelstand. Das darf man so aber nicht, pfui, weil man mit so nüchternen Worten, das wohlige Gruseln stört, weshalb man in Märchen Dinge eher süffisant versteckt.

Deshalb gibt es noch die Märchenerzähler, die nicht mit Moral und Glaube erzählen, sondern die versuchen, Wahrheiten so zu verpacken, dass man sie nicht wegen Worten wie Philanthrop oder Bösewicht in ein Verließ bei Wasser und Brot steckt, wo sie nach dem vergessen werden an einer seltsamen Krankheit sterben. Sie tun ein wenig so, als hätten sie dieselbe Moral, ergötzen aber ein kleines Auditorium am Marktplatz mit versteckten Pointen. Deshalb müssen sie sehr achtgeben, dass nicht ein Hilfssheriff vorbeikommt und ihnen ihren Hut mit Münzen wergnimmt.

  graue kleine Linie
  Wie fast immer, wenn ich die Seite wechsle, muss ich mit meinem selbstgesetzten roten Faden zurechtkommen um die rote Linie der anderen zu begreifen. Oder entscheiden, ob es es ein roter Faden bleibt. Es stolpert also ein wenig zu Anfang. Sind Sie schon gewohnt oder?
  graue kleine Linie
 

Leider lesen sich moderne Märchen so seltsam stolpernd. Man sollte die folgende Aufzählung einem Herrn Lauterbach übergeben, damit er es schmissig in seinen Weltuntergang intergrieren kann. Sie müssen nun sehr stark sein:

Das System wurde von der Stasi übernommen aber erheblich verfeinert.
Ein landesweites Interessenbekundungsverfahren mit Meldestellen:

    „Melden von Queerfeindlichkeit erfolgt durch das Queere Netzwerk NRW e.V. in Kooperation mit rubicon e.V., dem Lesben- und Schwulenverband NRW (LSVD NRW e.V.), der Landesarbeitsgemeinschaft Lesben in Nordrhein-Westfalen e.V. (LAG Lesben in NRW e.V.) sowie dem Verein Geschlechtliche Vielfalt Trans* NRW e.V. (NGVT*).
Meldestelle für antimuslimischen Rassismus: Trägerverbund der Vereine Interkultur e.V. und Coach e.V.. Wissenschaftlich unterstützt durch Prof. Dr. Kemal Bozay von der IUBH Internationale Hochschule in Düsseldorf .
Bereich Antiziganismus: Verein PLANB Ruhr e.V. Wissenschaftlich unterstützt wird der Verein dabei durch Dr. Markus End, der unter anderem Mitglied in der von der Bundesregierung berufenen „Unabhängigen Kommission Antiziganismus“ war.
Meldestelle anti-Schwarzer, antiasiatischer und weitere Formen von Rassismus: Verbund der sozial-kulturellen Migrantenvereine Dortmund (VMDO) e.V. Landesverband der Netzwerke von Migrant*innenorganisationen NRW (LV NeMO e.V.), dem Anti-Rassismus Informationszentrum (ARIC e.V.), dem Deutschen Zentrum für Integrations- und Migrationsforschung (DeZIM) sowie dem Verein kamerunischer Ingenieure und Informatiker (VKII Ruhrbezirk e.V.)..“
 

Ganz schön finde ich "antimuslimischen Rassismus". Eine Religion ist also eine Rasse. "antichristlicher Rassismus". Toll. Dringend auch: "Antibuddhistischer Rassismus." und "Anti-Griechisch-Orthodoxer Rassismus." Ich bitte darum, den "Anti-Spaghetti-Monster-Rassismus" zu überdenken.

Sehr geehrter Leser, liebe Leserin könnten Sie mich bitte melden? Auf meinen Seiten war schon explizit "Bimbo", "Neger und Negerin", Zigeuner und sogar mal, das war ein Witz zitiert: "Ziehgauner", Des weiteren könnte man sicher Passagen finden, wo man so etwas wie "Antijüdischen Rassismus" filtern kann, weil ich ein paar Oligarchen mongolisch kasachischer Abstammung für kranke Psychopathen halte. Ich bin schon über meine Schwuchtelkumpels hergezogen und denk selbst also so was von tierisch quer. Oft wird mir ganz schwurbelig dabei. Ach und dann die Weiber, wie despektierlich: Quotenweiber, Tussls, Dulschineas, Außenministerinnen. Ich dann auch noch "Petrolero". Meine Freundin könnte vom Alter her meine Enkelin sein, da müsste sich doch auch was feindliches finden lassen.

Könnte ich selbst zu einer Meldestelle werden? Bei 10,8 Millionen müsste doch auch für mich noch was drinliegen? "Togoisches Zentrum für Integrations- und Migrationsforschung (TeZIM) sowie dem Verein togoischer Galeristen und Informatiker (VKII Avepozobezirk e.V.). Vollständig Gemeinnutzlos e. V." (VtGIVGeV) Es gibt in Togo noch keine Meldestelle für anti-germanischen Rassismus, der unterschwellig unter dem Anzeigenbereich liegt.

Gestern erst sagte ein togoischer Indigener zu mir: Ich sei ein "sympathischer Rasta". Weil er von meinen Haaren diskriminierend ausgeht, ordnet er mich einer falschen Rasse und einer falschen Religion zu. Mein Hinweis, ich sei ungläubiger Altgermane ignorierte er vorsätzlich. Ein Vergehen. Vorher fragte er mich, stellen Sie sich das vor: "Woher kommst du?"

Die falsche rassische und religiöse Zuordnung kann ich nicht ungemeldet einfach im Raum stehen lassen, denn sonst kommt in Bälde eine andere palästienensisch- antifaschistische Gruppierung auf mich zu und will mich wegen kultureller Aneignung fertig machen und ich müsste vielleicht meine Haare schneiden. Da wäre es gut, wenn der grünifaschistische Schutzwall meine Position so markiert, dass ich weiterhin bei den Suchworten nur bei strukturellem Alltagsrassimus gefunden werde.

Und Sie, liebe Lesende, denken Sie das sei ein Märchen? Bitte werden Sie zu Hüpfenden und sich selbst Bildenden.

  graue kleine Linie
Zum roten Faden gehört natürlich der Titel. Kennen Sie das Märchen vom starken Wanja, der lange Jahre oben faul auf dem Ofen lag und einmal im Jahr versuchte, mit den Beinen das Dach anzuheben? Seine Familie schon überlegte, wie sie den faulen Kerl da runter bekommen kann? Doch eines Tages klappte es. Wanja war stark genug und lupfte das Dach an. Er kam runter und ging in die Welt in der er ganz zum Schluss mit einer wunderschönen Frau der Zar von Russland wurde. Ich dreh mich noch mal um. Versuchs später noch mal.

nach oben Politateska

Märchen aus Natostan. Netzfund

nix
Märchenerzähler 15.7.2022
nach oben

Es gibt ein Land, das Märchenerzähler ganz besonders mag und gaaanz gaaanz viel Geld ausgibt, um sie zu fördern. Das Jene sogar bestraft, die Märchen nicht mögen. Manchmal legt das Land die auch um. Es scheint ihnen wichtig, weil sie der Meinung sind, dass es für Menschen schöner sei, wenn sie in Illusionen leben. Viele zehntausend Menschen sind in diesem Land nur damit beschäftigt, Märchenforschung zu betreiben um überall auf der Welt Jeder und Jedem das Märchen zukommen lassen zu können, von dem man meint, es würde passen und man sogar, als Teil des Märchens, schon ausrechnet, wieviel es diejenigen kosten wird, in dieser Illusion leben zu dürfen.

Viele von den Märchenerzähler sitzen in einem magischen Fünfeck, in dem darüber nachgedacht wird, wie das Glück aller aller Menschen auszusehen hat und welche Konsequenzen für dieses Glück notwendig sind. Neben vielen Modulen ist die Lüge ist ein fester Bestanteil ihrer Erzählungen, weil sie sich selbst dazu authorisierten, sie zum Glück der Menschen nützen zu müssen. Mit der Lüge werden kleine Höhepunkte in der Erzählung gegaukelt, weil irgendwie muss man dem Zuhörer illussionieren, dass man selbst nicht lügen darf, aber die Lüge nun mal eben da ist und zum Schluss ja dem Guten dient. Eigentlich sind sie das Böse, aber wenn sie in ihr Spieglein an der Wand sehen, sagt ihnen der, dass sie das beste, schönste, freieste, unabhängigste Subjekt auf diesem Globus seien. Frei und ungezwungen. Und ihre Aufgabe sind Märchen, die anderen dieses Gefühl auch geben sollen.

Das ist schön und eine tolle und auch gut bezahlte Aufgabe, Viel schöner bezahlt als eine Bedienungskraft in Lomé zu sein und deshalb sehr motivierend. In einem Märchenland wie Deutschland sind gaaanz besonders Viele empfänglich für jegliche Art von Parabeln, Fabeln und Märchen und haben sogar ganze Parteien, die huldigen und Unterabteilungen des magischen Fünfecks einrichten und auch tagtäglich überlegen, welche Märchen zum Glück einer ungläubigen staunenden Zuhörerschaft gehören. Sie haben Zeitungen und Radio und Bilderkisten, deren Leitungen direkt hinein in das magische Fünfeck führen, wo hochbezahlte Märchenforscher diejenigen hochbezahlt, die an den Weichen der Märchengeschichten sitzen um sie nach unterschiedlichen Glücksbedürfnissen gerecht zu verteilen und auch darauf achten, dass für die Märchen angemessen bezahlt wird.

Im Moment erfinden sie dort gaaanz viel Putin-Märchen, der, Sauron gleich, in einem dunklen Kreml-Turm vor sich hinbrütet, was er Böses anrichten kann. Aktuell kam er auf die Idee, so wird aus dem magischen Fünfeck erzählt, dass er alle Menschen, die ihm nicht untertan sein wollen, deshalb frieren lässt. Zur Strafe. Sie müssen sich in Hallen zwängen, so droht er, wo alle husten müssen und sich mit Pandemie anstecken. In denen ich durch mein Schnarchen viel böse Gedanken bei anderen hervorrufen würde, zur Strafe, weil ich ihm nicht untertan sein möchte. Deshalb bin ich lieber in Togo, weil ich da befreit schnarchen kann ohne zu frieren.

Doch das magische Fünfeck hilft. Es lässt Gas aus Gesteinen pressen, so dass denen, die dort wohnen, solidarisch von dieser hydraulischen Rissbildung ganz schwummrig wird. Jenes so erpresste Gas wird viele viele tausend Kilometer da hingebracht, wo alle Märchenhörer viel viel Angst haben zu frieren und Schnarchzapfen wie mir akkustisch ausgeliefert zu sein. Eine dieses Märchenerzählerparteien hat zwar viele Jahre den Märchenzuhörern erzählt, dass solch ein Gas ihre Kinder töten würde und die Welt im Ganzen auch mit untergeht, aber zu Märchen gehört ja laut Pentagon dazu, dass in der Geschichte seltsame Wendungen geschehen, die den Zuhörer_gng_*Innen einen Spannungsbogen suggerieren, um sie nun zu Zuhörenden zu machen, die transphob, antisemitisch, fremdenfeindlich sowieso, frauenfeindlich ganz selbstverständlich und noch sowiesoer auch Nazis wären. Nur gespritzt werden sie in die Wärmehallen kommen, denn Ungespritzte verbreiten ein Faschistenvirus. Das sagte ein gut verdiendender Herr Gates und lässt noch ein wenig Geld über die Info-Weichen laufen. Ein Herr Soros hat mit Märchenstaatsgelder in NGO_Gläser eine Horde schwätzender Schwätzer_Gng_*Innen gezüchtet, die im Chor sein Liedlein singen.

"Ja, warum machen sie denn nicht einfach die Leitungen zu Sauron auf?" fragen ungeduldig die Kinderlein vor dem neuen Kaperletheater. Zu frieren sei doch keine Option. Man müsste doch nur am Rad drehen. Da haut das Kaperle dem auch so fragenden Krokodil aber ordentlich eins auf die Schnauze und dann kommt noch der Wachtmeister und haut noch viel ordentlicher drauf. Von hinten kommen Antifas in dunklen Kapuzen und ziehen die Kinder aus den Reihen, die so fragten und sagen: "Wie heißen deine Elter 1 und Elter 2?"

Doch nun will ich den Unfug mal untrbrechen um auf einen heutigen Artikel auf den Nachdenkseiten zu lenken, wo da steht: Das Fracking, die Not und die Nichtschlussfolgerungen.

nix
Homöopathie 15.7.2022
 

So, meine Herr- und Damenschaften.

Jetzt kommen wir zum nächsten Märchen.

Das Märchen von der Nichtwirksamkeit der Homöopathie.

Schneeflöcken und Weicheeier sollte hier nicht weiterlesen, weil ich deren geistigen Horizont in Frage stellen und dabei in homöopathischen Dosen auch beleidigend werde. Gegenüber Hohlköpf_gng_*Innen und Ignorant_gng_*Innen. Die ihr Leben mit einem phantasielosen eng gesteckten Horizont verbringen.

Falls sie es nämlich vor lauter Ignoranz noch nicht bemerkt haben sollten, wurden neben Schwurbler, Aluhutträger, Astrologen, Esoterikern, Voodouns, Idioten und anderen Nazis, auch die Homöopathen in denselben Eimer gedrückt. Hinter der gesamten Eugenik einer künstlich verursachten "Pandemie" steckt nämlich die Pharmaindustrie und das Rattenpack, das sie mit Milliarden sponserte um Billionen aus einer artifiziellen Verseuchung zu ziehen. Und einem debilen Haufen christrotgrüner Dumpfsäcke und Hohlköpfinnen, die denen jedes Märchen als Realität abnahmen um auch mal eingebildet mit Macht spielen zu dürfen.

Dreimal dürfen Sie raten, warum der Medikamtenhandel ein Interesse daran hat, eine Heilmethode auszuschalten, die etwa 80 % weniger Medikamente benötigt um ein und diesselbe Krankheit zu heilen. Eine Heilmethode die über Information die Selbstheilungskräfte aktiviert und nicht über Feststoffe, deren wissenschaftlichen Nachweis sie gerade bei mRNA als reiner Giftcocktail bitteschön mal ganz genau studieren können. Das ist kein wissenschaftlicher Nachweis, sondern ein sehr unwissenschaftliches Experiment.

Schauen Sie sich mal dieses Bild an von einem Benzinfahrer an und liefern mir dann einen wissenschaftlichen Nachweis.

Wissenschaftlich nachweisbar ist, dass es Planeten gibt und dass der Mond mit Ebbe und Flut zu tun hat. Wissenschaftlich nachweisbar ist aber nicht, mit welchen Kräften der Mond, der gigantische Wassermassen hebt, auf den Menschen einwirkt. Dafür, dass er und Mars und Pluto es tut, habe ich keine wissenschaftlich Nachweisbarkeit sondern Empirie. Das ist Astrologie. Empirie abzulehnen, weil ein Physiker sie nicht nachweisen kann ist was? Riegeldumm. OK?. Wo Grenzen zum Aberglauben verschwimmen, ist ein völlig anderes Thema. Und im übrigen: Die meisten wissenschaftlichen Nachweise sind auch nichts anderes als empirische Studien, die akribisch wiederholten bis es als Beweis galt.

In diesem Zusammenhang, ich verliere mich, weil auf den letzten Seiten immer wieder mal von Menstruation die Rede war und Frauen, die keine Ahnung davon hätten, weshalb sie als Lernprozess Vulven malen müssten. Früher bekamen Frauen bei Vollmond alle ziemlich gleichzeitig ihre Regel. Hat mit kosmischen Kräften und Licht zu tun. Erst heute, durch zivilisatorische Beleuchtung kommt das alles durcheinander.

Zurück zum Faden. Als es aufkam mit der ganzen pharmazeutischen Verarsche ging ich schon frühzeitig auf traditionelle Heilmittel in Togo ein, die explizit Immunkraftstärkend wirken und konnte ausführen, dass reichlich vorhandenes Vitamin D3 im Zusammenspiel eine Verbreitung dieser im Labor angereicherten Grippe und erst recht die dann folgenden Mutationen hier in Togo nicht ankommen würden.

Ich mach jetzt mal nur ein paar wenige Links, obwohl es einige mehr gäbe wo ich auf menen Freund Dr. Bertold Fleig, Naturheilkunde und Homöopathie eingegangen bin. Bertold ist ein so gennanter Schulmediziner, erkannte aber früh, dass man die Moderne mit traditionellen Heilmethoden in Verbindung bringen muss. Ein anderer Freund, Heilmasseur, Homöopath und Reflexzonen-Guru Ewald Kliegel, ist in denselben Bereichen zugange. Er geht im Moment gerade Deutschland in Richtung China verloren, weil es für Menschen wie ihn in Deutschland immer unangenehmer wird zu arbeiten, Es wurden die letzten Jahre auf der Druck der Pharmazeuten immer mehr Heilmethoden und Heilmittel verboten. Als Dozent können Sie ihn noch eine Weile buchen. Und wenn ich schon mal dabei bin Medizinerfreunde zu verlinken, so ist die Adresse von einem meiner liebsten Freunde Dr. med. Martin Thriemer in Stuttgart wichtig, der, wenn sie Freund von ihm werden, Ihnen eine Feldenkreis-Massage verpassen kann, die sie von der untersten Fußspitze bis ins Hirn entspannt. Auch er hat als Kardiologe viel Verständnis für Alternativen außerhalb der universitären Lehre.

Doch wieder zurück zu Dr. Bertold Fleig, der mir heute einen Link auf Brandenburg TV sendete, den ich gerne an Sie weitergeben möchte. Bertold hat hier bei uns in Togo schon viel an Bildungsarbeit geleistet. Ich möchte es mal salopp ausdrücken: Die traditionellen Methoden die meist in Verbindung mit Voodoo überliefert werden, haben psychologisch und methodisch viel mit europäischer Naturheilkunde, zu der Homöopathie ja gehört, zu tun. Togoer mögen also nicht nur die Einflüsse eines alemannischen Dieselmotors genießen, sondern sind auch sehr an der Erweiterung von Heilmethoden der Romanen, Kelten, Slawen und Germanen interessiert. Zuerst mal der Film, dann gehts weiter im Text.

  Dr. Bertold Fleig m Brandenburg TV

Dr. Bertold Fleig m Brandenburg TV

nach oben

Gesundheit ist gerade Mittelpunkt meines Lebens, weil ich heute mittag das dritte Mal für vier Stunden an den Chinin-Tropf gehängt werde. Mit Malaria hat übrigens auch mein Schlüsselerlebnis mit Homöopathie zu tun. Wäre ich der Schulmedizin gefolgt, wäre ich heute ein Krüppel. Die Homöopathie hat mich davor gerettet. Wer das so erlebt hat, möchte den Dummschwätzern der wissenschaftlichen Nachweisbarbarkeit eine erweckende Watschen zum Woken verpassen.

Doch dazu vielleicht später mehr. Ich lade jetzt mal hoch und muss mich ein wenig entspannen und einen Kaffe ohne Computer genießen.

nix
Food Innovation Hubs 16.7.2022
 

So, meine Herr- und Damenschaften.

Weiter. Kommen wir zum nächsten Märchen. Einem Mythos.

Die Linken hätten eine Arbeiter und Bauern priorisierende Philosophie marxistischen Ursprungs.

Ich möchte nur sehr oberflächlich an die Kolchoisierung der Bauern im Sozialismus und an die Millionen Tote durch Hungersnöte erinnern, die diese Idee der Enteignung hervorrief. Was hat das mit Togo zu tun? Die Antwort beginnt mal wieder mit dem World Economic Forum. Dem großen Feind aller Individualisten. Gleichschalter.

Ich wende heute einen ganz fiesen Trick an um Sie in das Thema zu lenken. Ich mache Frauen eifersüchtig und Männer neugierig mit einer auffällig schönen Dame, von der man sich unmittelbar fragt, wie sie in die Politik kommt. Doch lassen wir diese Frage "Spieglein, Spieglein and der Wand, wer ist die Schönste im ganzen Land?" mal unbeantwortet. Michael Klonovsky machte mich auf sie aufmerksam: Eva Vlaardingerbroek ist eine niederländische politische „Influencerin”, nur eben nicht von der üblichen Seite & Sorte; sie war zwischenzeitlich Mitglied von Thierry Baudets „Forum voor Democratie” und kandidierte vor zwei Jahren fürs Parlament. Ohne mich auszukennen und ohne Recherche also eine politische Richtung, die in der Strategie des WEF als "Rechte" stigmatisiert ist.

  Eva Vlaardingerbroek

Netzfund. Bitte haben Sie Nachsicht mit mir, falls es ein Copyright gibt.

  Frau Eva Vlaardingerbroek sagt:

    „Der wahre Grund ist, dass der niederländische Staat das Land der Bauern will. Die Bauern sind eine Gruppe der Gesellschaft, die sehr selbständig ist. Sie sind in diesem Sinne im Grunde unregierbar. Sie wissen, dass sie einen Großteil des niederländischen Landes besitzen, und es geht ihnen gut. Sie haben Vieh, sie produzieren Rindfleisch. Es ist interessant zu wissen, dass der Schwager des Ministers, der dieses Stickstoffgesetz durchgesetzt hat, der Eigentümer des niederländischen online-Supermarktnetzes ‚Picknick’ ist. Und wer hat letztes Jahr 600 Millionen Dollar in ‚Picknick’ investiert? Bill Gates. Der Mann, der will, dass wir künstliches Fleisch essen. Mark Rutte ist sehr stark ins World Economic Forum involviert. Es ist offensichtlich, dass dieses Gesetz wieder ein Werk der globalistischen Institutionen ist. Die Uhr tickt für die ‚Agenda 2030’, für den Great reset. Diese Leute sagen: Wir haben ein Krise, und du bist derjenige, der sie zu lösen hat, indem du alle deine Rechte aufgibst. Das ist es, was hier passiert. Sie nehmen den Bauern ihr Land und ihr Eigentum weg, weil sie eine Zukunft für uns wollen, in der wir völlig abhängig vom Staat sind. Du isst Käfer, sie besitzen dein Land. Ich bin so stolz, dass die Bauern dagegen ankämpfen.“
 

In Kanada waren es die Trucker, also im weitesten Sinne die Arbeiter, die sich gegen das World Economic Forum in persona Trudeau stellten. Dieses WEF bedient sich der sozialistischen Terminologie der Glücks- und Heilversprechungen, der mittlwerweile fast alle Grünen und Sozialdemokraten auf den Leim gegangen sind und sich von denen instrumentalisieren ließen. Sie werden die derzeitige ruinöse Politk nur verstehen können, wenn Sie die Strategie der Umgestaltung unter diesem Gesichtspunkt einer extrem vereinfachten Formel betrachten: Billionen von den Zentralbanken gedrucktes Geld von Leuten wie Bill Gates abgegriffen, Not durch bewusst gemachte Inflation, Ankauf von Land in allen Ländern der Inflation mit Unterstützung willfähriger von "Trottel_Innen" besetzten Regierungen. Wie in Deutschland auch gut sichtbar. Ja, auch die "Feminisierung" der Sprache ist ein Instrument. So weit müssen Sie schon verknüpfen, wenn Sie ein guter Verschwörungstheoretiker werden wollen. Und nun ziehen Sie sich den da mal rein:

 
 

Man sollte ihm sein Bedürfnis nach Innovation Hubs als Strategie für Partnerschaften mit einem dicken Knüppel rektal einführen. Übrigens, als Mann der Bilder möchte ich auf die optische Auswahl der Personen hinweisen, die da Werbung für das World Economic Forum machen. Habeck, Trudeau, Bärbock, Macron, Merkels Mösenraute, von der Leyen Rutte .... Alles vordergründige Sympathietypen ohne Substanz, aber auserlesene Narzisten. Ich habe mit Frau Vlaardingerbroek subtil auf diese Methode verwiesen, ohne ihr damit aber strategische Nähe zu unterstellen.

Bereits an mehreren Stellen habe ich ausgeführt, dass Afrika kein Problem mit der Menge an Nahrungsmittel hat, sondern ein Transportproblem zum Verbraucher. Selbst in von Hunger bekannt gewordenen Ländern werden Sie so Phänomene feststellen, dass die Not fast nur daher kommt, das Regime oder Potentaten vorhandene Nahrung gegen Waffen verkaufen.

Bevor ich mir einen togoischen Kaffe mache, möchte ich auf die künstliche Verteuerung von Weizen als Beispiel verweisen. Künstlich von Börsen gemacht, nicht von Putin. Das ist wichtig zu betonen und man weiß es hier. In Togo geht durch die Koppelung des Franc CFA mit dem Euro der Lebenstandart nach unten. Immer weniger Menschen können ein Bier trinken, Importware wird teurer, Exporte verrechnen sich mit weniger. Ein Ausgleich schafft die unabhängige, in vielen Bereichen sogar noch subsistente Landwirtschaft. Gärten und Anbauflächen, die weit ins Stadtgebiet hinein reichen. Es kann keine Hungersnot geben, es sei denn, man bringt den Verkehr zum erliegen.

Wer bringt das Öl für derzeit noch Verbrenner?

Russland und die Emirate, die sich gerade um Aufnahme in die Brics-Staaten bemühen. Deutschland hat bald nichts mehr zu bieten als Haushaltsauflösungen, Textilüberschüsse und Gebrauchtwarenausverkauf. Energie wird in Togo langfristig durch nukleare Dual-Fluid-Reaktoren gewonnen, wenn die Wasserkraft nicht mehr reicht. Diese deutsche Technik wurde bereits von Rotgrün außer Landes vergrault.

Maschinenbau, also Transport und Agrarerleichterung kommt nun aus China, Indien, Brasilien. Alles Bric-Staaten. Die Chemie, die im Moment in Deutschland zerstört wird, also Düngung und Medikamente liefern nun dieselben Länder. Saudumme Vorschläge und hohles Geschwätz jedoch kommen aus deutschen Beraterfirmen. (SienceFiles)

Bei einem bin ich mir ganz sicher. Die Lösung liegt nicht in den Plänen des Eugenikers Bill Gates, der ein ein Copyright auf Saatgut, eine Reduzierung der Bevölkerung und eine industrialisierte Landwirtschaft unter der Leitung von ein paar wenigen Finanzdiktatoren will. Leute wie er sind das World Economic Forum. Rutte, Habeck und Bärbock sind korrumpierte Lakaien, die allesamt gemeinsam den Bach runtergehen. Und Herrn Bill Gates wünsche ich hier hochoffiziell, dass ihn der Blitz beim scheissen erwischen soll. Der schlimmstschwäbische Fluch. Und er wird wirken.

Auf mein etwas teurer gewordene Baguette "traditionell" aus russischem? Weizen, kommt nun zum Frühstück Avocado mit frischen Zwiebelchen und Tomate, weil die Butter aus Westeuropa so unverschämt teuer wurde. Superlecker. Auch gesünder.

  graue kleine Linie
 

Noch schnell einen meiner chaotischen Querverweise bevor ich mir Baguette "traditionell" einschiebe.

Don Ewaldo klärte mich als Homöopath und Leser auf, warum außerhalb des germanischen Sprachraums ausgerechnet in Indien die Homöopathie einen solch gigantischen Erfolg hatte. Der Name Hahnemann erinnert an Hanuman, den Elefantengott, der auch für Gesundheit verantwortlich ist. Zufälle gibts. Kein Zufall: Indien baut Weizen an, verkauft russisches Öl an Deutschland und ist einer der mit Russland und China verbundenen Brics-Staaten. Hoffentlich verabschiedet sich Togo von seiner dummen Idee, dem Commonwealth beitreten zu wollen.

  Frühstück in Avepozo

Frühstück in Avepozo mit Luxussauerkraut

 

Die "Chorizo", die Schweinswurst aus Spanien habe ich vergessen im hingehuschten Bild zu drapieren. In Spanien bekommen die vulnerablen Schweine im Winter "Wärmehallen". Beheizt mit Gas aus Afrika.

In Togo gibt es keine Schlangen vor einer "Tafel", wo sich Ausländer, die ohnehin schon Staatsknete abgreifen und Miete bezahlt bekommen, vor bedürftige Rentner und schwächelnde Rentnerinnen drängeln um noch mehr zu schnorren..

  graue kleine Linie
nach oben

Die große Welt und ihre Märchen ist ja eine Geschichte. Eine andere ist das tägliche Leben. Bevor also meine Kohle aus ist, habe ich mir in leicht angetrunkenem Zustand im Biergarten schnell noch von einem fliegenden Händler vier gebrauchte Hosen gekauft. Je umgerechnete knapp 2 Euro. Es gibt so eine Probe, bei der sie die Hose schließen und dann oben um den Hals legen. Interessanterweise entspricht das dem Bauchumfang. Dann muss man noch ungefähr die Länge abschätzen. Nach dieser Methode, kurz vor dem weiter konsumieren nach Hause und anprobiert, passen drei so einigermaßen, zwei ganz gut. Kommentar hochladen, Musik bei Mamadou nervig, Bier austrinken, weiterfahren.

Nein halt, Rubikon. Fertighören, wo ich vorhin im Biergarten aufgehört habe. Die Aufbruchstimmung. Es diskutiert Walter van Rossum mit Michael Andrick und Ulrike Guérot über die Frage, wie wir leben wollen. Es geht hochinteressant um Arbeit.

nix
BMWK - Um Himmels Willen 17.7.2022
 

Durch einen Zufall wurde ich auf eine Seite gelenkt, die ich mir unter normalen Umständen nur unter Folter aufzwingen ließe. Was ich da gesehen und gelesen habe, ist soweit von dem entfernt, was ich unter "Ministerium" verstehe, dass ich es mir als Phänomen aus der Politmärchenwelt etwas genauer ansah und sogar ein paar weitere Habeckiaden anklickte.

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz Retweeted:


  Bubdesministerium für Wirtschaft und Klima

Um Himmels Willen: Profitierende

 

Nochmals:

Digital Commons und Open Source sind zentrale Elemente in der Stärkung unserer europäischen digitalen Souveränität.

Es muss die Blut- Hirnschranke sein.

Die Links führen zu Twitter-Unfug, der kaum zu begreifen ist. Zu bürokratischen Monstern. Heilsversprechungen. Fotos von Gesichtern, die Sie früher nur in der Buchhaltung einer mittelständischen Firma im vorbeilaufen sahen.


    „Unsere Idee ist eine europäische Stiftung als zentrale Anlaufstelle für Nutzende und die Community“

      Um Himmels Willen

Um Himmels Willen: Nutzende als gute Nachricht für den Mittelstand

 

Alleine dieser Moment der Anbiederung durch das Medium Twitter ist so was von unappetitlich. Man zwitschert infos, sprenkelt sie als Wahrnehmungsdusche, rotzt Sprachfetzen hin, unterfüttert mit billigster Propaganda. Was hat ein Ministerium auf Twitter als Tratschmedium verloren? Schauen Sie sich mal den Maghrebianer in seiner Arroganz auf dem saudummen Foto nochmal an und denken dann daran, wieviel alte weiße Kartoffeln aus ihren Berufen gemobbt wurden, weil man ihnen einen falschen sexistischen Satz untergejubelte. Das sollen Fachkräfte sein, die ins Land mit den höchsten Steueranteilen gelockt werden sollen? ich bekomme deren Aussehen nicht in Verbindung zu Elektriker und Klempner.

Interessant auch das ständig hohle Geschwafel eines Herr Habeck auf diesen Seiten, der "qua" gern mag und sich ständig dabei verhaspelt, dass Russland ein unzuverlässiger Partner sei, weswegen die derzeitigen Probleme bestehen. Man muss keine Vertragsdetails kennen um folgendes zu begreifen: Deutschland hat einen Vertrag mit Russland über die Abnahme von Gas und einen von Öl. Russland liefert zuverlässig über Jahrzehnte, Deutschland bezahlte bis zu Rotgrün zuverlässig. Eines Tages hat Russland Schwierigkeiten mit den Amis, weswegen sie mit Militär in die Ukraine einmarschieren müssen um Krieg zu ihrem Schutz zu machen. Ukraine. Nicht Deutschland. Nun macht Deutschland aus Solidarität mit Amerika Schwierigkeiten und bricht Verträge mit Russland. Wer ist dabei der unzuverlässige Partner? Wer hat Swift blockiert und Überweisungen erschwert? Wer hat Rubel "eingefroren"? Wer öffnete Nordstream 2 nicht vertragsgemäß?

Es sind auch nicht "Die" Deutschen. Ich bin auch deutsch. Es ist die rotgrüne Regierung die Verträge bricht um ihre Ideologie zum Schaden der eigenen Bevölkerung durchzusetzen. Wenn Sie deren Chaos im Denken, deren Religion, ideologie begreifen wollen, müssen Sie sich diese durch und durch beschissenene Seite des BMWK anschauen. Sie sagt alles.

Tja. Und dann halt noch das Gejammer, dass kein Geld da wäre, aber 70 Millionen Jahresbudget für den Querbeauftragten der Bundesregierung. Bewilligt von Abgeordneten, die sich jüngst, ebenso wie die Europaabgeordneten das Einkommen erhöhten und von anderen Menschen wollen, dass sie solidarisch frieren. Eine Milliarde gegen "Rechts". Also gegen die, wo ich seit etwa sieben Jahren ständig medial hineingerührt werde, weil nach rotgrün infantiler Logik alles was nicht "Links" wie sie, bekämpfenswert "Rechts" sein muss. Der Beweis übrigens, weil ich es so einfach darstelle, das ist nämlich populistisch und populistisch vereinfachend ist: Na was? "Rechts".

18.7. graue kleine Linie
  Fundstücke dazu in der Morgenlektüre beim MDR und beim Antispiegel

    „Faeser warnt vor Radikalisierung von Protesten gegen steigende Energiepreise. Die Bundesinnenministerin sagte dem "Handelsblatt", in der Corona-Zeit hätten Menschen zusammen mit Rechtsextremisten ihre Verachtung gegen die Demokratie herausgebrüllt. Diese Gefahr bestehe wieder.“

nach oben US-Tunten

Linke Politik: 365 Tage Karneval. Aber wehe, Sie machen eine spaßige Bemerkung.

nix
Verbrechen gegen die Menschheit 18.7.2022
    Die Klage wegen globaler Verbrechen gegen die Menschlichkeit, die vom Superior Court of Justice von Kanada eingereicht und akzeptiert wurde (siehe Link unten), hat begonnen. Ein Team von mehr als 1.000 Anwälten und mehr als 10.000 medizinischen Experten unter der Leitung des Deutschen Reiner Fuellmich, einem der mächtigsten Anwälte Europas, hat die größte Klage der Geschichte namens „Nürnberg 2“ gegen die WHO (Weltgesundheitsorganisation) eingeleitet und der Davos Group (Weltwirtschaftsforum unter Leitung des über 80-jährigen Klaus Schwab) wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit.

Dr. Reiner Fuellmich ist ein deutsch-amerikanischer Anwalt, er ist derjenige, der millionenschwere Verfahren gegen den Deutschen Bank-Betrug und derjenige gegen Volkswagen wegen des Dieselgate-Betrugs gewonnen hat. Er ist einer der Gründer der „Deutschen Kronen-Untersuchungskommission“. Fuellmich und sein Team haben Tausende von wissenschaftlichen Beweisen gesammelt, die die totale Unzuverlässigkeit von PCR-Tests und den dahinter liegenden Betrug belegen. Fuellmich sprach damals über Impfstoffe und stellte fest, dass "sie nichts mit Impfungen zu tun haben, sondern Teil genetischer Experimente sind". Neben fehlerhaften Tests und betrügerischen Sterbeurkunden, die von korruptem medizinischem Personal erstellt wurden, verstößt der „experimentelle“ Impfstoff selbst gegen Artikel 32 der Genfer Konvention.

Nach Artikel 32 der IV. Konvention von 1949 sind "Verstümmelungen und medizinische oder wissenschaftliche Experimente, die nicht zur medizinischen Behandlung einer Person erforderlich sind" verboten. Gemäß Artikel 147 stellt die Durchführung biologischer Experimente am Menschen einen schweren Verstoß gegen die Konvention dar. Der "experimentelle" Impfstoff verstößt gegen alle 10 Nürnberger Kodizes, die die Todesstrafe für diejenigen vorsehen, die gegen diese internationalen Verträge verstoßen." Auch Fuellmich fügte hinzu, dass dies alles schon seit längerem geplant sei, um 2050 umzusetzen. „Aber dann“ wurden die Fäden gierig und beschlossen, die Pläne zunächst 2030 und schließlich 2020 vorwegzunehmen in dieser Eile, dass sie so viele Fehler machen.

Die Impfstoffhersteller haben zum Beispiel nicht damit gerechnet, dass es so viele Nebenwirkungen und Todesfälle geben würde." "Europa", fährt Fuellmich fort, "ist das Hauptschlachtfeld dieses Krieges. Das liegt daran, dass es komplett bankrott ist. Die Pensionskassen wurden komplett geplündert. Deshalb wollen sie Europa unter Kontrolle bringen, bevor die Leute wissen, dass sie es sind. Was ist los ".

Aber wer sind diese Leute, die die Fäden ziehen? Laut Fuellmich handelt es sich um eine Gruppe von etwa 3.000 Superreichen. Zu dieser Gruppe gehört die Davoser Clique um Klaus Schwab. Was wollen Sie?

Volle Kontrolle über den Menschen. „Sie bestechen Ärzte, Krankenhauspersonal und Politiker. Menschen, die nicht kooperieren, werden bedroht. Sie verwenden alle möglichen psychologischen Techniken, um Menschen zu manipulieren.“

„Die Mainstream-Medien“, fasst Fuellmich zusammen, „erzählen eine falsche Realität und sagen, dass die Mehrheit der Menschen Maßnahmen und Impfstoffe befürwortet. Dies ist sicherlich nicht wahr.

Dass eine Maske vor nichts schützt, weiß zum Beispiel fast jeder, mit dem ich in Deutschland spreche, denn mittlerweile wird fast jeder über die alternativen Medien informiert. Die alten Medien sterben aus.“

Füllmichs Rat?

"Verbreiten Sie die Wahrheit und die Fakten so weit wie möglich und verschwenden Sie Ihre Energie nicht mit Menschen, die verzweifelt geimpft sind. Wir können nicht alle retten. Viele Menschen werden sterben.
nach oben

Ich geb es mal unkommentiert weiter. Auf diesen Moment habe ich lange gewartet. Hier ist der Link auf den Corona-Ausschuss. Ich teile den Standpunkt, dass es sich bei diesem Genexperiment um eines der größten Verbrechen gegen die Menschheit handelt und will die Verantwortlichen vor Gericht sehen.

nix
Frei, so wunderbar frei 18.7.2022

Um mal wieder ein anderes Thema aufzubringen. Von der Weltpolitik ein wenig ablenken. Tribales als Denkhilfe.

Wenn Jemand offiziell als Schwabe geboren ist, aber zur Hälfte ein Badener ist und bei ganz genauer Betrachtung noch so einen Schuss Zonensüdfranke drin ist, muss sein Denken ein grenzenlos ungebundenes sein. Mit einer Sympathie für die Schweizer Alemannen, die er aber dafür bedauert, dass sie so unter ihrer Sprache leiden müssen und der Zuneigung zum Elsass, das man schon wegen Sauerkraut wieder aus der welschen Knechtschaft befreien muss, formt sich eine weltoffene und gleichzeitig seperatistische Vorstellungswelt. Ein in fünf Nationen zerfledderter Stamm, dessen Söhne zwar als Soldaten verkauft wurden, der aber nie so richtig martialisch aufgelegt war. Oder hörten Sie je von Tiroler oder Vorarlberger Genoziden?

Wenn man als solch privilegiert geboren und denkender Freigeist durch die Medienlandschaft segelt und weit links und rechts aussen seine Kurven in der Vogelperspektive dreht, möchte man all denen zurufen: "Sehts mal nicht so eng!". Mal in die Sezession hineingeschaut, die sich über konkret auslässt um ein wenig deren jeweilige Flügel zu begreifen und zu sehen, wie sie sich auf diesselbe Art und Weise fügen und spalten. Organische Prozesse. Dispersive Mischelungen. Hitzige Trennungen.

Alle spalten sich, weil die einen Linken sagen, dass einen Virus gibt und die anderen sagen, sie seien einem Schnupfen aufgesessen. Die einen Rechten sagen, der Iwan ist schuld, die anderen sehen die Nato als Bösewicht und alle hören sie nicht auf mich, in meiner unendlichen Weisheit. Linkslinks, Linksrechts, Rechtsrechts, Rechts Links und Links Rechts marsch. Dazwischen eine Mitte, die sich durch Dummheit zu definieren sucht. Je dümmer, desto Mitte. Je grünrotgelb, desto Spießer _gng_*Inn.

"Hallo Weißer", werde ich auf meine Herkunft bezogen, von der dicken Muslima begrüßt, die frohgemut an meinem Tisch auf der Avenue Madiba vorbeiwatschelt. Ich finde unterschiedliche Rassen und Religionen prima, von den Göttern zu meinem Ergötzen als Götzen hindrapiert. Niemand denkt hier in Kategorien von Links, Rechts und Mitte. Kinder fühlen sich weder von eine deutschen Antifa noch von ukrainischen Nazis angezogen und dürfen und wollen sich nicht für ein anderes Geschlecht entscheiden.

Vielleicht bin ich so lustig und tolerant aufgelegt, weil meine Leber von Malaria befreit und ein neu funktionierender Blutdruck jeden Ismus löst?

  Avenue Madiba bei Dämmerung

Die Nacht fällt auf die Avenue Madiba

nach oben

Montag Abend ist auch in Deutschland nicht viel los und ich genieße die Stille. Mal ein Auto, mal ein Motorrad, mal ein Trupp Kinder. Ephemer. Eine gute Gesundheit und ein kühles Bier.

nix
Deutschland, ein Lügenmärchen 19.7.2022
 

Und jetzt zeigt sich auch immer mehr, dass sich eine weitere Warnung der „Schwurbler“ wohl bewahrheitet, nämlich dass die modRNA-Injektionen die Fruchtbarkeit beeinträchtigen. Trotz dieser Warnungen wurde und wird die „Impfung“ aggressiv auch als „sicherer Schutz gegen Covid-19“ für Frauen, die bereits schwanger sind oder es werden wollen, beworben. Und das, obwohl es sehr früh Hinweise gab, dass die modRNA-Injektionen den Menstruationszyklus beeinflussen.

Der Gag an der Geschichte ist, dass sich zuerst mal Mitteleuropa und die USA aus Gewinngier selbst ausrotten. In den amerikanischen Laboren in Nigeria wird weiter an der Affenpest geforscht und interessanterweise sind die jüngsten "Ausbrüche" auch in London und New York. Eben jene zwei von Nigerianern bevorzugten Metropolen.

  Deutschlandfahne kaputt

Hat auch schon bessere Zeiten gesehen

  Zur Erinnerung einen kleinen Ausschnitt aus dem Artikel Deutschland, ein Lügenmärchen von Andreas Zimmermann auf der Achse des Guten:

    „Was eine PCR macht, ist, vereinfacht erklärt, ein Stück DNA zu vervielfältigen, dessen beide Enden den sogenannten Primern (künstliche hergestellte, ca. 20 Bausteine lange DNA-Stücke) ähnlich genug sind, dass diese an die beiden Enden binden können. Nachdem die Produkte der allermeisten „Corona-PCR-Tests“ in Deutschland nicht sequenziert werden, heißt dies aber nicht einmal, dass tatsächlich das Stück DNA vervielfältigt wurde, auf das der Test ausgelegt sein sollte. Bei Coronaviren wird zunächst die RNA des Virengenoms in DNA umgeschrieben, danach läuft aber eine ganz normale, DNA-basierte PCR.“

Und so weiter halt. Ich wiederhole mich.

  graue kleine Linie

Deutschland hat weltweit die dümmste Rolle bei Covid19 und nirgendwo wurde damit intern so viel wirtschaftlicher Schaden angerichtet. Nun schaue ich ja immer auf die Rolle Deutschlands in Bezug auf Afrika. Grob gesagt, auch hier spielt Deutschland die letzte Geige. Bald ohne Saiten. Doch bevor ich darauf zu schreiben komme, mache ich einen kurzen Schlenker auf die ebenfalls dümmste denkbare Position gegenüber Russland im Ukraine-Konflikt, bei der Deutschland mittlerweile der größte Kriegstreiber ist.

Der Zweck des ukrainischen Notstands besteht darin, die Gelddruckmaschine der europäischen Zentralbank rotieren zu lassen und gleichzeitig Putin die Schuld für den weltweiten wirtschaftlichen Abschwung zu geben, dessen Ursprung bezogen auf Deutschland aber in unkontrollierter Zuwanderung, ausufernder Bürokratie, Funktionärstum und Corona-Maßnahmen liegt. Nicht in einer Krankheit, sondern in den Maßnahmen. Der Krieg dient nicht der Verteidigung der Ukraine, sondern der Rechtfertigung der Inflation, um das Risiko auf dem Schuldenmarkt der westlichen Wirtschaft zu entschärfen. So etwa sieht es die Welt, aber nicht der deutsche Medienkonsument.

Zieht man die zu Täuschungszwecken platzierten Zahlenjonglagen innerhalb der jeweiligen BIP ab, sind die G7-Länder bereits von den BRICS-Staaten abgehängt. Russland ist also mitnichten isoliert, sondern Deutschland beginnt sich mit Knieschuss selbst ins Behindertendasein zu befördern. Eine unfassbar riegeldumme Energiepolitik lässt gerade die Wirtschaft in den fast freien Fall gehen und viele Firmen wandern gerade ab. Wenn es so weitergeht, werden die Windräder vielleicht doch mal reichen, weil sie nur noch Haushalte ohne Autos versorgen müssen. Iran und Argentinien haben die Mitgliedschaft zu BRICS beantragt. Saudi-Arabien hat Interesse und ließ Sleepy Joe Biden schlafend wieder heimfahren.

Russland hat bereits anklingen lassen, sollte Deutschland, die Nato und durch sie hindurch die USA nicht Ruhe geben, kommen Khinzal, Zircon, Onyx und Kalibr zum Einsatz. Da der Reichstag und das Bundeskanzleramt ohnehin ein schlechtes Feng Shui haben, könnte man danach völlig neu planen und aufbauen. Die Dummschwätzer_gng_*Innen der Regierung scheinen noch nicht einmal im Ansatz zu begreifen, dass die Nato militärisch unterlegen ist und Deutschland zu seiner Verteidigung nichts mehr aufzubieten hat.

Statt dessen glaubt Deutschland und ganz vorne dran die EU mit von der Leyen als Deutschlands dümmste Vertreterin femininer Außenpolitik, den Globalen Süden für sich einzukaufen. Der natürlich sehr wohl mitbekommen hat, wie Bürokratie aufgeblasen wird, Geld in europäischen Beraterfirmen verkorrumpiert wird und in Afrika bestenfalls ein paar Alibis hängenbleiben. Man muss auf so riegeldumme Einfälle zuerst mal kommen um ein "Build Back Better World" zu erfinden und es von einer Werbefirma als "B3W" bekannt zu machen. Weil "vielversprechende Projekte“ in Senegal und Ghana wie erwartet nicht funktionierten und nach Mali noch Niger und Burkina Faso den Franzosen und somit auch den Deutschen den Stinkefinger geben, bröselt den Deutschen Afrika weg wie Sand durch die Finger.

Kapitalbeteiligungen, Kreditgarantien, politische Versicherungen, finanzielle Versprechungen klingen unglaubwürdig bargeldlos und alles hat den verlogenen Geschmack des World Economic Forum. Angekündigte Transfers von technischem Fachwissen in den Bereichen Klima, digitale Technologie und Gleichberechtigung der Geschlechter sind hohle Phrasen, die in Afrika niemanden mehr interessieren. Der völlig undramatische Klimawandel bewirkt in Afrika zunehmendes Wachstum. Mit digitaler Technologie kann Deutschland schon lange nicht mehr protzen, der Markt ist zwischen Indien und China verteilt und zu was der Gender-Bärbockmist führt, lässt sich am wirtschaftlichen Absturz warnend erkennen, für den sehr maßgeblich Quotenfehlbesetzungen verantwortlich sind.

Man ist dem moralischen Zeigefinger im Globalen Süden überdrüssig an die jede Kreditvergabe oder Investiton verbunden ist und auch wenn das nächste Projekt den großkotzigen Namen "Global Gateway" trägt und in 5 Jahren ungedeckte 300 Milliarden Euro auskotzen sollte, glaubt der verlogenen deutsch-französischen Brut als Anhängsel US-Imperialer Phantasien auch niemand mehr. Afrika wendet sich als Kontinent den BRICS-Staaten zu. Ehrlicher und Potenter.

  graue kleine Linie
 

Bei der Verblödung der Grünroten dachte ich bisher immer an die Blut-Hirn-Schranke, denn: Je Grüner desto Spritz. So fanatisch sie früher gegen jeden Gen-Eingriff bei Kulturpflanzen waren, so extrem drehte sich ihr Fanatismus bei der Eigenbehandlung. Da kann man gar nicht genug bekommen von der Manipulation. Bärbock gab sich vier Gen-Schüsse und ähnlich ist es bei fast allen Grünen. Bei denen es nicht so ist, die machen in der Parteireligion keine Karriere mehr, weshalb man von den grünen Homöopathen so gut wie nichts mehr hört und sieht.

Schon weiland Rudolf Steiner warnte vor der Verbindung Glyphosate, Aluminium. Fluorid und den Frequenzen die heute bei 5G und WiFi auftauchen. Entscheidender Nachteil bei der Überwindung der Schranke, dass Aluminium ins Hirn gelangt und dort durch toxisches Eliminieren für schleichende Verdummung sorgt. Es ist also nicht das toxisch männliche, das der deutschen Gesellschaft schadet sondern, und nun festhalten, das toxisch weibliche verkleidet als vegetarisch und vegan. Aluminium im Hirn durch Soja.


nach oben

Dummheit mit Löffel gefressen

nix
Weltuntergang 20.7.2022

Auch so ein Märchen. Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute.

Es bekommt ja langsam etwas amüsantes. Gemütlich zurücklehnen, an das Bier heute Abend denken oder wie das Baguette heute früh so überhaupt nicht nach Weizenmangel schmeckte. Oder für den Salat mit viel zu viel Mayonnaise, wie ihn die kleine Katastrophe mag, mit frittierten Kochbananen Al Loko die es gleich zu Mittag geben wird. Zu vögeln hatte noch keine Lust, befürchte aber, zur Siesta ....

In Deutschland sterben sie gerade zu Abertausenden. Wegen etwas, das man Afrikanern wohl schwer erklären kann. Deutschland glüht vor Hitze und Argo Nerd zeigt es uns, wie sie bei gleicher Temperatur kürzlich noch nicht schwelte:

  Wetterkarte

Hat auch schon bessere Zeiten gesehen

Derweil in der Grünenpostille taz aufgerufen wird, Nato-Fußtruppen in der Ukraine aufmarschieren zu lassen. Das ist, viel dümmer geht echt nicht, ein Aufruf zur Weltkriegseskalation. Zurücklehnen: Grüne, taz ... das hätte man denen noch letztes Jahr so erzählt wie sie es heute machen ... aua aua, wären die dann aber über einen hergefallen. Von wegen Hakenkreuze im korruptesten europäischen Land und Kampf gegen Rechts und so.

Oder, auch heute, in verschiedenen Zeitungen wurde der Herr Putin mal wieder dämonisiert. Er würde "warnen", dass bei Nord-Stream-1 bald noch weniger Gas fließen würde. Er würde "erpressen", in dem er sagt, es gäbe ja noch Nord-Stream-2. Zurücklehnen, lächeln. Kurz überlegen, wie man selbst formulieren würde.

"Herr Putin weißt darauf hin, dass es wegen der verspäteten Rückgabe der Turbine von Nord-Stream-1 aus Kanada nach der jährlichen Routine-Überholung, die am 23. eigentlich abgeschlossen sein sollte, zu einer Verspätung kommen wird. Das hat zur Folge, dass die vertraglich zugesicherte Menge nach Öffnung nicht fließen kann. Herr Putin bittet um Verständnis, weist aber darauf hin, dass diese Verzögerung auf einen Herrn Trudeau zurückgeht, der seine Anweisungen aus dem World Economic Forum erhält. Sollte die vertraglich zugesicherte Menge aufgrund der kanadischen Blockade, wie absehbar, nicht geliefert werden können, weißt Herr Putin darauf hin, dass Nord-Stream-2" gefüllt und betriebsbereit ist. Sollten hier Bedenken bestehen, so bittet Herr Putin noch einmal um Verständnis und verweist darauf, dass der Verzicht auf dieses Angebot eine Entscheidung der deutschen Regierung ist."


  Al Loko mit Rote Beetesalat

Al Loko, die frittierte Kochbanane, mit einem Salat aus Rote Beete, Karotten und zu viel Mayonnaise, was sich trefflich mit Spirelli mischen lässt. Ein polnisches Geflügelwürstchen dazu

nach oben

Als inaktiver Passivist ist mir sehr nach Freundlichkeit und wenig nach Eskalation. Weil das Leben doch so schön ist.

Auch für viele Schüler in Togo ist es heute schön. Sie bekommen ihr "Bac". Das ist das vergleichbare Abitur. Das bekommt man in Togo nicht nachgeworfen wie in Deutschland, da muss man richtig etwas tun und hat in den meisten Fällen eine eher ärmliche Lernsituation Nix Laptop und gar nix Suchmaschine. Da werde ich heute abend in der kleinen Eckkneipe für die Tochter von Mamadou wohl was springen lassen müssen.

nix
Ver Weib lichung 21.7.2022
 

Brunzdumme Hennen, Quotentussls allüberall. Mit Blödgeschwätz wird mein Frauenbild kaputt gemacht.

Schluss. Aus. Haben fertig. Lasst mich mit eurem Gendermist in Ruhe. Träumt von Vergewaltigung in euren Ruhekammern und Schutzkemenaten. Die Leyla ist Geila.

Als Petrolero ein wenig fixiert und als Unternehmer mit viel Erfahrung habe ich mit Frauen Politik gemacht, Liebe auch, viel, aber vor allen Dingen habe ich mit Frauen gearbeitet. Darauf will ich hier in diesem kleinen Essaye hinaus. Ich habe mit tollen Frauen gearbeitet. Dass es dabei bestimmte Rollenverteilungen gab, bei der ich, zumindest theoretisch, als Firmeninhaber der Entscheider war soll hier nichts zur Sache tun. In der Praxis war es ohnhin so, dass man kaum eine Entscheidung alleine trifft. Das hat nichts mit einem der zwei Geschlechter zu tun und auch nicht damit, dass in fünfzig Arbeitsjahren mal etwas dabei war, das Pimmel und Titten gleichzeitig hatte, ich es aber nicht bemerkte. Weil die seltene Person sich dafür entschieden hatte, in einer Rolle so unerkannt zu leben und im Ausweis das Prenom der Rolle stand.

Also weg mit dieser Betrachtung, die sich global an mehreren Nullen hinterm Komma ausdrückt und man auch nicht in einem dieser Schicksale hinter den Nullen unbedacht rumrühren möchte. Frau. Weib. Dame. Fräulein. Mademoiselle. Schlampe. Das sind in etwa die Kategorien mit denen ein sich als Mann fühlender Mann, ein Kerl wie ich, im Leben so konfrontiert sieht. Um es klarzustellen. Es gibt nicht nur tolle Damen, es gibt auch tolle Schlampen und Nutte ist für mich kein Schimpfwort, sondern eine etwas saloppe Bezeichnung für Prostituierte oder Kokotte oder leichtes Mädchen mit Ambitionen um aus Liebe Geld zu machen. Also Gunstgewerblerin. Somit schon nah dran an Kunstgewerblerin. Könnten wir uns bis dahin so in etwa einig sein? Um den Damen wieder näher zu kommen.

  Die Sirene

Die Sirene

Es gibt ja Männer, die behaupten, die Grenzen zwischen Dame und Schlampe seien derart fließend, dass Mann sie nicht genau erkennen kann. Das weibliche Interesse am Mann sei letztlich immer geprägt von materiellem Zugewinn. Doch auch das ist nicht heutiger Gegenstand der Betrachtung, sondern was für Schaden die Quotenweiber anrichten. Das scheint mir sehr viel wichtiger, weil es die Reputation derjenigen Frauen schädigt, an die ich mich mit Achtung erinnere.

In vielen Ländern in Afrika, wie hier in Togo, sind Frauen traditionell in Gruppen organisiert, die Funktionen von Versicherungen erfüllen, dem Tratsch dienen und im ständigen Austausch als Interessenverbände agieren. Frau ist Frau und sie ist sehr stolz darauf. Meistens jedenfalls.

In Deutschland scheinen viel Frauen Probleme mit ihrem Rollenverständnis zu haben. Ich schreibe hier nicht über Benachteiligungen, die bei genauer Betrachtung auch der Mann hat. Für Jemand mit ein wenig Grips im Hirn, brauch ich wohl kaum aufzählen, wieviel gefährliche Berufe nur von Männern erledigt werden, weshalb ihr Leben im Schnitt sehr viel kürzer ist. Dass der Mann vielleicht ein wenig mehr verdient, halte ich für ein Märchen. Wenn eine paar deutsche Frauen darauf verzichten, eingeladen zu werden, so dürfen sie das gerne machen, es ist verständlich, sie dürfen aber nicht vergessen, dass der große Teil der Frauen dieser Welt die Männer zuerst mal mit der Hoffnung rupft, er dürfe dann mal, um ihn dann nochmals danach zu erleichtern, wenn sie so tut, als hätte sie das alles nur ihm zuliebe gemacht. Als Vorbereitung für das nächst Mal davor.

Auch wenn man nicht für Liebe beruflich bezahlt, ist es doch auffällig wie viel Frauen nach einem schönen Nümmerlein zur Friseuse wollen oder einen darauf hinweisen, dass das Telefon doch nun schon ein wenig veraltet wäre. Seltsam, dass sie solche Anliegen nicht aus ihrem Sparschwein finanzieren, sondern den Mann seinen Geldbeutel öffnen lassen und sagen, der Fuffziger da könne reichen. Aber die Zwanzig daneben wären noch für dies und das gut angelegt. Ich bin ganz sicher kein reicher Mann, aber was ich in meinem Leben an Kosmetik ausgegeben habe, die ich selbst nie benützte, wäre ein Betrag, über den ich mich momentan sehr freuen würde, hätte ich ihn Abrakadabra in der Tasche.

Die Selbstverwirklichung in einigen europäischen Ländern kommt mir eher so vor, als wolle man dem Mann die lukrativen Jobs abnehmen, damit er nur noch gefährliches erledigt. Frau will ihn unnütz machen, holt sich aber, sehr eigentümlich, lauter Machotypen per Umvolkung ins Land. Schauen Sie mal die Quotenweiber in der Politik an. Tun alles, um den eigenen Mann von der Bettkante zu stoßen damit er Maul hält, im Knast landet oder woanders sein Glück findet, holen sich aber, wie Kinder aus dem Bilderbuch, so dunkle Männer für ein wohliges Schauern. Wenn sie könnten, würden sie sich auch noch ein wenig mit eine Fächer auf dem Canapé belüften lassen um in Ruhe fett zu werden. Dumm nur, liebe Clauida Roth, die Typen lecken nicht. Oder nur für sehr viel Geld.

Statt Fächer lassen sich die Quotenweiber im Größenwahn riesige Windanlagen bauen, deren Niederfrequenzbrummen da unten irgendwas in Vibration bringt. Doch weiter. Ich möchte mal eine gewagte Aussage riskieren. Wenn Afrikaner, ob mit Flugzeug oder Gummiboot, nach Deutschland kommen, haben sie dort wenig Respekt vor Frauen. Sie mögen zuhause junge Frauen respektlos anmachen, aber sie werden sehr vorsichtig, wenn sie an gestandene Frauen geraten, weil die in ihrer Organisiertheit aber noch jede Muskelbenachteiligung ausgleichen. Und weil sie sich einen Herdenchef halten, mit dem man sich tunlichst auch nicht anlegen sollte. Sie haben es zu ihrem Schutz ein bißchen mehr mit der Natur, die doch in Deutschland überall so sehnsuchtsvoll bemüht wird.

In Deutschland läuft Etwas gewaltig aus dem Ruder, was ich nun seit fast fünfzig Jahren beobachte. Bei den Sozialisten, ob international oder national, wurde das Frauenbild dekonstruiert um es zu einem Ideal umzuformen. Mann und Frau in derselben blauen Latzhose. Ich aber mag das Verschiedene. Mann, Frau, Rasse. Das andere ist schön und interessant und abwechslungsreich.

Wenn nur zehn Prozent der Frauen einen Drang nach Karriere verspüren, warum sollen dann in den Entscheidungsgremien fünfzig Prozent sitzen? Warum wollen ein paar wenige Frauen ständig andere dazu anstacheln, mit ihnen gemeinsam den Männern ihre Rolle abzunehmen? Damit sie nicht mehr bequem eingeladen werden können? Spielverderberinnen in Ministerinnenposten. Es nimmt nicht mehr die Frauen an wichtige Positionen, die über die dafür notwendigen charakterliche Eigenschaften und dazugehörige Intelligenz verfügen, sondern Quotenopportunistinnen schaufeln sich slebt korrupt ins System.

  Der Sirene

Peter, der Sirene

 

Nein und ganz und gar nein, ich habe nichts gegen Frauen in der Politik und in der Wirtschaft. Ich wiederhole mich. Es gibt sie und muss sie geben, die dort Interessenpolitik und Geschäfte machen. Aber nicht Frauen aus Seilschaften, die sich als Spielverderberinnen organisieren wie ein böse Sekte mit eigener Sprache. Priesterinnen der Glücklosigkeit und Entsagung. Trockenmösinnen, deren Haremswächter Selbstkastraten sind.

Verschiedenheit bedeutet nicht Streit. Unterschiede sind kreativ. Wenn eine Frau lieber Muse statt Künstlerin ist, soll sie von anderen nicht deswegen beleidigt werden und wenn eine Frau lieber Kinder bekommen möchte, statt am Hochofen zu schwitzen oder sich in einer Geschäftssitzung zu langweilen, sollte sie dafür geachtet werden. So wie ich meine Mitarbeiterinnen heute in Erinnerung achte. Sie haben übrigens fast alle doch lieber Kinder bekommen, anstatt sich dauernd mit durchgeknallten Künstlern und noch durchgeknallteren Künstlerinnen zu beschäftigen.

Kinder nicht von mir. Da hab ich immer sehr acht gegeben. Die Mitarbeiterinnen auch.

Von wegen, Frauen seien Friedliebender. Das mag für jene intelligente Frauen zutreffen, mit denen ich verkehrte. Ob in Beruf, Politik oder Familien. Aber ganz sicher nicht für die kompetenzlos nach oben geschwemmten Quotentussis in roten Stöckelschuhen. Sie sind es, die den Weltuntergang und Angst predigen und martiale Kriegshetze betreiben. Machen Sie es sich doch mal ganz einfach. Schon über eine Recherche der momentanen Ministerinnen kommen sie weit. Sie können aber auch einfach in nächster Zeit mal darauf achten. Genügt schon. Verteidigung-, Innen-, Entwicklung-, Kultur-, Aussenministerinnen. Verteidungsausschüsse. Gehen Sie weiter und dechiffrieren Sie Anschläge, Unfalle oder die Flutkatastrophe im Ahrtal. Bei Härte am falschen Platz und eklatanten Fehlentscheidung ist weiblich ein auffallendes Attribut. Wenn Sie, wie bei der Überschwemmung, auf Männer bei Fehlentscheidungen stoßen, sind sie oft das Produkt weiblicher Besetzungen.

Nein. Schreien Sie jetzt nicht, was ich für ein furchtbarer Frauenhasser sei. Und ich bin auch kein Nazi, nur weil ich sage, dass mir viele Lesben und Schwule zu laut sind. Beschäftigen Sie sich lieber mal mit Angst und Furcht und wie Männer und wie Frauen damit umgehen. Hirn, Hormone, Reflexe .... Bitte lassen Sie uns in Zukunft wieder mehr über Verschiedenheit von Frauen und Männer, von Afrikanern und Europäern reden. Ohne Sprachverstümmelung. Mit Wortwitz. Und darüber dass eine kollektive Verblödung mit Quotenpolitik zu tun hat. Und "Feministische Außenpolitik" als Ergebnis von Quote eine Verblödung. Weshalb nun im auswärtigen Dienst die diplomatischen Fähigkeiten und Qualifikationen gesenkt werden, damit mehr Frauen Botschafter_gng_*Inn werden können.

Ich kenn mich aus. Bin Petrolero. Laden Sie mich zum Bier ein, dann erzähl ich ein bißchen. So als Flaneur.

  graue kleine Linie
nach oben

Ganz zum Schluss einen Gedankensprung, der durchaus mit Feminisierung zu tun hat, aber wegen seiner möglichen Absurdität nicht verrührt werden sollte.

Unsere Erde dreht sich in Zyklen. Da gibt es eine Verschiebung, die die Astrologen in einen Rhythmus von etwa zweitausend Jahren packten. Das Zeitalter der Fische ging so etwa bei Null los, was den Bekanntheitsgrad eines Herrn Jesus enorm förderte. Weshalb die Christen den Fisch als Symbol wählten und den Stier und das goldenen Kalb als Aberglauben aussonderten. Das Zeitalter der Fische war geprägt von Zentralismus und damit auch Monotheismus. Nun flutschen wir schon geraume Zeit in das Zeitalter des Wassermanns. Befreit man sich aus der maskulinen Zuordnung als Denkbeschränkung könnte einiges interessant interpretiert werden.

Der Wassermann steht für Chaos, Unordnung, aber auch Kreativität. Für Dezentralismus, also das Gegenteil von Großreichen. Wenn die letzten zweitausend Jahre, nur angenommen, stark von maskulinen Führerfiguren geprägt war, würde sich ja hier etwas verändern. Nehmen wir mal an es sei eine Verweiblichung. Da hätte ich grundsätzlich nichts dagegen, nur entsteht eine kosmische Veränderung eben nicht durch Quote, sondern ist ein Prozess.

nix
Wettbewerb 21.7.2022

Der Mechanismus dieses Wettbewerbs wird den Herausforderungen unserer inneren Entwicklung und unserer Zeit gerecht, in der wirklich revolutionäre Umwälzungen immer mehr an Dynamik und Kraft gewinnen. Diese gewaltigen Veränderungen sind natürlich unumkehrbar. Und sowohl auf nationaler als auch auf globaler Ebene werden die Grundlagen und Prinzipien einer harmonischen, gerechteren, sozialeren und sichereren Weltordnung erarbeitet – eine Alternative zur bestehenden oder, wie man sagen kann, unipolaren Weltordnung, die ihrem Charakter entsprechend zu einer Bremse für die Entwicklung der Zivilisation wird.

Das Modell der totalen Dominanz durch die so genannte goldene Milliarde ist ungerecht. Warum sollte diese „goldene Milliarde“ die gesamte Weltbevölkerung dominieren und ihr ihre eigenen Verhaltensregeln auferlegen, die auf der Illusion der eigenen Ausschließlichkeit beruhen? Sie teilt die Menschen der Welt in Völker erster und eine zweiter Klasse ein und ist daher ihrem Wesen nach rassistisch und neokolonial. Und die ihr zugrunde liegende globalistische, angeblich liberale Ideologie nimmt immer mehr Züge des Totalitarismus an, der die kreative Suche, das freie historische Schaffen einschränkt.

Es entsteht der Eindruck, dass der Westen der Welt einfach kein Zukunftsmodell anbieten kann. Ja, natürlich ist diese „goldene Milliarde“ nicht zufällig „golden“ geworden, sie hat viel erreicht. Aber sie hat ihre Positionen nicht aufgrund irgendwelcher verwirklichten Ideen eingenommen – zum größten Teil hat sie ihre Position durch das Ausrauben anderer Nationen in Asien und Afrika eingenommen. Wie sonst? So war es: Wie sehr wurde Indien ausgeplündert. Deshalb haben die Eliten dieser „goldenen Milliarde“ heute auch so eine panische Angst davor, dass andere Zentren der Welt ihre Varianten der Entwicklung einführen könnten.

Doch so sehr die westlichen und supranationalen Eliten auch versuchen, die bestehende Ordnung zu bewahren, es entsteht eine neue Epoche, ein neuer Abschnitt der Weltgeschichte. Und nur wirklich souveräne Staaten können eine hohe Wachstumsdynamik gewährleisten, ein Beispiel für andere in Bezug Standards und die Lebensqualität der Menschen, den Schutz traditioneller Werte und hoher humanistischer Ideale sein, und Entwicklungsmodelle, in denen der Mensch nicht Mittel, sondern das höchsten Ziel ist, anbieten.

Souveränität ist die Freiheit der nationalen Entwicklung und damit die Freiheit jedes Einzelnen: Die Kompetenz des Staates in Technologie, Kultur, Intellekt und Bildung, das ist Souveränität. Und natürlich ist die wichtigste Komponente der Souveränität eine verantwortungsbewusste, aktive und national denkende, national orientierte Zivilgesellschaft.

-------

Den Text bis hierher habe ich bewusst nicht als fremden Text gekennzeichnet, wie ich es sonst mache. Ich wollte Sie ein wenig verunsichern bis Sie merken, dass dies nicht mein Stil ist, obwohl sich Inhaltlich fast alles mit meiner Meinung deckt.

  Katharina Schulze - Komikerin

Katharina Schulze - Schlimme Quotentussi

nach oben

Der Text ist von Herrn Vladimir Putin und würde von Thomas Röper übersetzt. Es ist nur ein Ausschnitt einer langen Rede. Den Text habe ich gesetzt, weil seit heute über Nord-Stream-1 wieder Gas nach Deutschland fließt.

Ich denke ja langsam, dass uns Herr Putin einen sehr, sehr großen Gefallen tut. Er zeigt uns, wie die rotgrüne Weltuntergangssekte tatsächlich gestrickt ist. Bald sind wir sie alle los und das bißchen Bundeswehrschrott von Scholz und Bärböckchen ist schon lange weggebombt. Als ich gerade in den Spiegel schaute, sah ich einen sexuell ausgeglichen strahlenden Kollegen. Der übrigens vermutet, dass ein Selensky sich demnächst vom Acker macht. Dorthin, wo er sich mit seinen korrupten Zuwendungen schon lange seine Fluchtvilla vorbereitet hat und seine Familie schon lange wartet.

nix
Koloniale Märchen 22.7.2022
 

Die grünroten Märchenerzähler verzapfen einen solch hahnebüchenen Unsinn über die Kolonialzeit, dass man sich ständig fragen muss, wo die ihren gequirlten Bockmist aufgelesen haben. Aus Literatur kann es kaum gewesen sein. Sie reimen und basteln sich Geschichte aus religiösen Schuld- und Sühnefetzen zusammen und dichten dann noch fleißig drumrum.

Vorgestern Abend saß ich am Strand in Kpogan mit meinem idigenen Haussa-Spezl, der hier an der Küste groß geworden ist. "Das da draußen ist die alte Straße der Deutschen sagen einige, andere sagen, das sei ein Riff". Ich bin da früher mal bei Ebbe extra drauf geklettert und da war so was wie Beton oder Asphalt und außerdem ist die Oberfläche glatt. Er meinte, dass so lange doch keine Straße in der Brandung halten könne. "Aber obwohl, so wie die Deutschen damals gebaut haben und alles noch steht, könnten die es auch fertig gebracht haben, so was stabiles zu machen."

  Die alte deutsche Straße

Die alte deutsche Straße oder ein Bluff?

Scholz, Bärbock, Habeck, Lauterbach, Fäser ... und wie die unbedeutende Ansammlung noch so heißt, sie lügen, verdrehen, benutzen falsche Zahlen, uminterpretieren Aussagen ... Das war früher nicht so. Und genau das wollen sie nicht sehen, diesen großen und wichtigen Tei der Kolonialgeschichte. Die Deutschen waren damals korrekt. Auf sie war Verlass. Genau so hat es sich ins kollektive Gedächtnis eingebrannt und wirkt noch heute. Doch sie sind es nicht mehr. Sie spielen verlogen die "Guten" im Dienste ihres Besatzers und sind zu dumm, ihre dergestalte Rolle zu begreifen, weil sie sich als "Zeugen Corona" einer Weltuntergangssekte mit Moral in die eigene Tasche lügen. Die abstoßende Arroganz mit der sie von sich selbst überzeugt sind, macht sie in Afrika völlig unglaubwürdig.

Die Russen, und vorne dran eben Putin, werden als aufrichtig empfunden. Die ganze Welt ausser Natostan versteht, das Russland tun musste, was sie mit der Ukraine machen, weil die USA den Ruf haben, ständig verlogene Beutezüge zu machen, auf jegliches "Völkerrecht" zu scheissen und nichts anderes im Sinn hatten, als Russland zu provozieren und sich mit Agrar- und Bodenschätzen zu bereichern. Die Amerikaner lügen in ihren Medien, beseitigen wer ihnen im Weg steht, führen sich auf wie Revolverhelden und mit ihnen als erste und nibelungentreue Vasallen die Deutschen. Folgen ihrem Herrn wie ein dummer Hund.

Kennen Sie Egon Fleig? Oder Leonhard Harding? Oder Bruce Gilley?


    „... und daraus folgend: Der Kolonialismus der Europäer nahm seinen Anfang mit der Bekämpfung der Versklavungspiraterie. Egon Flaig schreibt dazu: „Als die Briten ab 1807 den Sklavenhandel im Empire verboten, (nahmen) die Versklavungskriege im Inneren Afrikas immer schlimmere Ausmaße an. Um diese entsetzlichen Kriege zu stoppen, waren Briten und Franzosen gezwungen, auf afrikanischem Boden Fuß zu fassen und ins Innere vorzudringen. (…) Es ist darum unmöglich, die Genese des britischen und des französischen Kolonialismus in Afrika zu trennen von der Praxis des humanitären Intervenierens. Die heutigen Afrikaner wären weit überwiegend Sklaven, wenn Briten und Franzosen nicht interveniert hätten (…) Die Schlußfolgerung ist unbequem, aber logisch notwendig: Die freien Afrikaner von heute verdanken ihre Freiheit just den abolitionistischen Interventionen von Briten und Franzosen.“

  Versehentlich bin ich in Twitter Nachrichten hineingerutscht. Da erzählt uns heute morgen Anna von ihrer Lehrerin als Geschichtskosmetikerin und beschreibt auf Apollo ein Antirassismus-Seminar, mit dem man nach Wahl eine mündliche Abiturprüfung ersetzen kann. Das sind die Auswüchse von dem da:

    „Richten wir unseren Blick auf Deutschland. In einer Republik, die sich als ein Sühneprojekt versteht, bekommen diejenigen Geschichtsdeuter die größte Aufmerksamkeit und erhalten die meisten Fördermittel, die mit einer durchaus perversen Lust die Geschichte ihres Landes so negativ wie nur möglich darstellen. Bereits der, im pawlowschen Sinne gesprochen, bedingte Reflex der Nachgeborenen, die Kolonialzeit so selbstverständlich wie kenntnislos zu kriminalisieren, darf als eine beachtliche Dressurleistung seitens der sogenannten Antikolonialisten bestaunt werden. Über die Geschichte selbst hat uns dieser Reflex wenig mitzuteilen, er wird vielmehr selber einmal den Gegenstand künftiger Geschichtsschreibung bilden.“

Wieder einmal beschreibt Michael Klonovsky in einer guten Zusammenfassung Der Kolonialismus war besser als sein Ruf um was es zur damaligen Zeit ging.

Bei mir müssen Sie sich das ungefähr so vorstellen: Ich kam mit dem Rucksack nach Afrika und dachte, ich müsse mich überall entschuldigen. Nirgends, nicht in Nordafrika, nicht in Westafrika, nicht in Zentralafrika und nicht im südlichen Afrika wollte Jemand meine Entschuldigungen verstehen. Ausser ein paar deutsche Freaks beim Kiffen am Strand und ein paar Rastas, die deren Quatsch bedienten um eine der selbstheilenden Trommlerinnen abzugreifen. Ich verstand selbst eine ganze Weile gar nichts mehr. Waren meine Vorfahren doch unsäglich böse und ich wollte besser sein. Ich war berufen, die Welt ins Bessere zu führen. Ausgerechnet in Togo, da wo ich heute bin, wo ein Franz Josef Strauss mit einem Diktator Gnassingbé Eyadéma bei bayrischer Volksmusik mit dem Bierkrug anstoß, begann ich umzudenken. Ein schwieriger Prozess, bei dem ich in Deutschland viele Freunde verlor, aber in Afrika neue gewann.

  Freedom Beach in Avepozo

Der Freedom Beach der Rastas bei Ebbe in Avepozo. Nur dieser hintere Teil ist noch übrig.

nach oben

Als ich dann begann, auf meinen Saharadurchquerungen Bierkrüge mit Zinndeckel mitzunehmen, erschreckten sich meine linken Genossen Mitreisende zunächst gar sehr ob meiner revisionistischen reaktionären Allüren. Als sie unterwegs jedoch die Reaktionen darauf erlebten, war das Erstaunen groß. Schenken sie mal im Niger oder in Nigeria solch einen Krug. Die beschenkte indigene Person wird das Zentrum des Wandschranks leeren, damit dieses neue, heilige Utensil einen würdigen Platz bekommt.

nix
Putin ärgern und schummeln 22.7.2022
 

Ach, es ist doch immer wieder interessant so in die Welt hinein zu schauen. Von Märchen und Lügen und Phantasmagorien habe ich es ja gerade. Machen Sie es mal wie ich und lassen sich das Geschrei von Natostan etwas gedämpft, so dass man es bei Popkorn oder Erdnüsschen ertragen kann, vor sich klingen. Die USA halten Ölfelder in Syrien besetzt und verblocken den Weizen der dort reichlich wächst. Schreien aber von Knappheit und Welthunger rum, weil die Russen den Ukrainern ... So ganz nebenbei bilden die Amis dort Kurden und, wegen der Ausgewogenheit, auch noch so Restbestände der IS aus. Als Vorwand für Resourcenklau.

Einerseits also die Feinde von der Türkei und dann noch, je nachdem wie mans braucht, die Feinde von Syrien und Russland. Viele Parteien, Staaten und Menschen tun sich also mächtig über Sleepy Joe ärgern, einfach weil man denkt, er häbe ein Rad ab. Was ich übrigens auch denke. Die Waffen die über die Deutschen in die Ukraine geschafft werden, verschiebt man stande pede weiter in jene besetzte Gebiete Syriens, denn in der Ukraine würden sie ja von den Russen in den Depots in unbrauchbare Teile zerbombt werden. Man soll ja nix verkommen lassen was noch gut ist, gell?

Da nun Schweden und Finnland allerdings auf Nato warten, tut sich seltsames. 70 Terroristen hätte Herr Erdogan gerne von den feminisierten Schweden aus deren Völkeraustauschkontingent und findet es weniger Prima, was da die Amis, schon wieder Deutschland und die Nato als solches da machen. Amerikanische Rüstungsindustrie verdient sich dumm und dämlich, der Dollar steigt, der Euro fastet, Polen hat feuchte Träume vergangener Größe mitsamt Galizien, fördert Krieg und Ukraines Untergang, schiebt Waffen was geht, Putin lächelt und Gas geht nach Deutschland, wo die Bevölkerung aus Angst vor frieren langsam Putin sympathisch findet. Im Osten boomt die Schwarze Pumpe. Momentan verbombt Herr Putin keine Bahnlinien, damit man die Waffendepots näher an sich ranlassen kann und dann, wenn sich darin wieder etwas angesammelt macht es:

Rummms. Im Feld.

Haben Sie etwas darüber gelesen, dass die Amis Weizen stehlen und Öl fluten? Haben Sie nicht. Wo auch? In den amerikanischen Medien Deutschlands?

Nun möchte ich Sie bitten, ganz im Stil eines wahrhaften Verschwörungstheoretikers, sich vozurstellen, was in den Köpfen der derzeitige geistigen Elite der deutschen Regierung abgeht. Fäser gilft, das sei alles ein Rechte Intrige. Die Verteidigungministerin, wie heißt sie noch, fragt, ja wo denn in der Sache das Rohr wäre? Lauterbach denkt, wir werden alle sterben, nur Maske hilft gegen die Russen. Bärböckchen, ohne Fremdsprachen, lernt "Deutsch ohne Versprecher_Inn" und möchte nicht abgelenkt werden, Scholz sagt, er könnte was sagen, ja, aber das wars. Bleibt Habeck der Märchenprinz aller Schwiegermütter. Der wäre er ja nicht, ohne das Sympathieauswahlprogramm des World Economic Forums. Nur durch dieses Programm konnte man die Grünen vor Absturz bewahren und mit Hilfe der amerikanischen Medien in Deutschland und ein wenig Wahlfälschung diese geistige Elite inthronisieren die wir nun haben.

Nee, halt. Die Ihr nun habt.

So. Nochmals. Gehen Sie mal davon aus, Habeck weiß das so wie es hier steht, weil seine Blut-Hirn-Schranke noch eine nicht genetisch durchgefressene Membrane hat. Jedenfalls guckt er so, als wüsste er es, kann aber nix machen. Jeden Tag kommt ein Berater vorbei, MacKinsey, Spezialabteilung, und sagt dem Leidenden, nur Schummeln helfe, das sei Politik, es geht nicht anders. Sogar eine Krawatte ließ er sich empfehlen, wodurch sein Verhätnis zu einem Herrn Hofreiter leidet, der Verrat wittert. Nun ruft auch noch dauernd die Claudia, die Ungeleckte an, die ihn daran erinnert, dass Deutschland das miese Stück Scheisse und das amerikanische Judenpack mit ihren Medien "... psssst, Claudie ... pssst .. krieg dich wieder ein, ich bin auch ganz arg betroffen ..."

Stellen Sie sich also vor, wie ein Herr Habeck leidet. Morgens steht er auf und befolgt die neuesten Ratschläge aus seiner PR-Abteilung.

  Putin ärgern

Habecks Morgentoilette

nach oben

Ach, wissen Sie, ich mach jetzt eine Pause. Aber sagen Sie mal, wo wir gerade chillen. Haben Sie ihn gewählt?

Herr Habeck wusch sich also seine Po-Falte, rückte sein Toupet zurecht, ein Geschenk von Herrn Schwab, und dachte darüber nach, ob man in den nächsten Buuuster vielleicht doch irgendwie Kochsalzlösung ...? Weil das mit Bärböckchen und ihren vier Mal ihr doch nicht so arg gut getan hat ... Und bevor Claudia aus Trotz mit Hufen stampft und noch mit Negerpimmel anfängt und Scholz vielleicht doch was sagt. Gut dass die Verteidigungsministerin, wie heißt sie noch? die Sache mit dem Rohr des Leoparden, oder wars ne andere Großkatze die keine Panzer ist, nicht in Verbindung mit feministischer Außenpolitik bringt. Er müsste sie nachher mal anrufen, denkt er, während er mit einer Handvoll Wasser die Achsel nässt, die Sache mit der Menstruation von der Entwicklungsministerin, wie heißt sie gleich?, die lenkt schön ab, da sollte sie auch mal was sagen und auch wegen den Wickeltischen für Panzergrenadierinnen.

Herr Habeck hat zwar Märchen geschrieben, was ihn so ein winzig kleines Stück weit für den Great Reset prädestiniert, aber da hat er den lieben Kinderlein immer hineingeschrieben, sie sollen nicht lügen. Nun kann er nur hoffen, dass diese unverlässlichen Philanthropen ihr Versprechen einhalten und jeden Journalist_gng_*Inn sofort rausschmeissen, der/die/das was von Weizen und Öl in Syrien von sich gibt. Evaluierend nachhaltige Narrative sind wichtig. Nich dass sie irgendwie stimmen müssten, aber wenn man sie oft genug wiederholt, glaubt man es selbst und irgendwann kommt es einem ehrlich vor. Und dann wäscht Herr Habeck noch das baumelnde Gewirk in der Leiste und stellt sich vor, wie sich Putin darüber ärgert. Aaah, tut das gut.

nix
Grünrosa und Weizen 23.7.2022
 

Rot sind die Sozen schon lange nicht mehr. Die sind mit den Grünen vermischelt schon lange die braunen Handlanger der Amis. Das sind alle zusammen transatlantische Erfüllungsgehilf-gng-*Innen, antifaschistische Faschisten, antirassistische Rassisten, antifeministische Feministinnen, pazifistische Kriegspartei, geschlechtslose Vielgeschlechtler und diverser Einheitsmatsch. Auf Anweisung aus den USA machen die gerade die mitteleuropäische Wirtschaft kaputt und packen meinen Stamm mit Arabs voll.

 
  Die Selbstversorgung ist am Arsch! - Anthony Robert Lee
nach oben

Ich hatte ja mehrfach erzählt, dass ich wegen einer Intrige zum Selbstschutz so um 2010 Nachforschungen wegen eines Marc Rich machen musste. Ich stieß da auf eine Form des philantropisch getarnten Verbrechertums in einer Dimension, dass ich manchmal dachte, ich wär es der spinnt. Dieses Rattenpack ist fest eingebettet in das US-amerikanische System und wird deshalb Deep State genannt, weil diese Geldsäcke, wie in der Ukraine auch, ihre eigenen Politiker einsetzten. Die jetztige deutsche Regierung ist fast vollkommen nur noch eine Fasadendemokratie. Das sind alles Handpuppen des Kapitals mit einer Phrasologie die so angelegt ist, dass man es nicht merken soll.

Ein ähnlicher Drecksack wir Marc Rich ist Bill Gates. Man muss schon ziemlich ungebildet oder eben von ihm oder seinesgleichen bezahlt sein, um in solchen Gestalten irgendwelche uneigennützige Förderer der Menscheit zu sehen. Als Microsoft einen skrupellos geschaffenen Marktanteil von 90 % hatte, musste sich der Gierhals nach neuen Geschäftsfeldern umsehen. Wer in dem Loop des Geld scheffelns drinhängt, ist verdammt, dieses Spiel weiter zu spielen, sonst wird er kaltgestellt. Bill Gates drückte also in die Pharmaindustrie. Was er da angerichtet hat, habe ich die letzten zwei Jahre mehrfach beschrieben.

Übrigens, nur so als gedanklicher Schlenker, Teil des Programms von Donald Trump war, diesen Deep State einzudämmen. Wie die deutsche Presse und öffentlich-rechtlichen Anstalten gestrickt sind, sehen Sie an 98,5% der Berichterstattung über einen gewählten Präsidenten in Deutschland negativ. Das Resultat das man daraus ziehen muss, ist, schlicht und ergreifend, die deutschen Medien sind praktisch zu 100% in der Hand des amerikanischen Deep State. Ein noch schlimmer kolonisiertes Land gibt es weltweit nicht. Und abgelenkt wird: Mit was wohl? Mit Kampf gegen Neokolonialismus. Nichts als Ablenkung.

Zurück zu Bill Gates. Mehr ließ scih aus den ganzen Beteiligungen an Pharmafirmen und WHO nicht ziehen, als das, was er aus der von ihm initiieren Pandemie zog. Ich schätze, er allein hat weit über eine Billion abgegriffen. Die etwa 6 gedruckten Billionen der amerikanischen und europäischen Zentralbanken der letzten zwei Jahre plus unzählige Billionen die sich aus den Verlusten des westlichen Mittelstandes errechnen ließen, wenn man denn wollte, ging in Taschen einiger weniger Personen und ein kleiner Teil davon in die Taschen derer, die Geld in deren Aktivitäten anlegten. Interessant ist nun, wohin Bill Gates sein Kapital zur weiteren Vermehrung lenkte. Wissen Sie es?

Agrarland. Copyright für Saatgut. Industrienahrung. Nukleare Energie. Weizen. Womit wir wieder beim Thema sind.

Die ersten Skandale hat er schon verursacht um über vermeintlichen Mangel die Preise zu erhöhen. Babymilch war der erste. Der Drecksack. Tja. Und nun Weizen. Hungernde Kinder in der armen Welt sind die Bilder der Untergangsprophezeiungen mit denen gespielt wird. Der Krieg in der Ukraine ist Teil der Geldvermehrung. Der amerikanische Deep State hat diesen Krieg begonnen. Nicht Russland.

Und wer sind die größten Kriegstreiber? Die "Global Young Leader" des "World Economic Forum" und noch ein paar, die sie an der Leine führen. Folgen Sie einfach der Spur der Wahlfälschungen rückwärts. Deutschland. Frankreich, Kanada, USA. Aus dem Stall der Global Young Leader in Deutschland kommen, ein paar Beispiele: Angela Merkel, Ursula von der Leyen, Annalena Bärbock, Robert Habeck, Marco Buschmann. Benötigen Sie noch mehr Material um Zusammenhänge so zu begreifen, dass Sie zum Verschwörungtheoretiker mutieren? Wenn Sie es nicht schon sind.

Dank der Grünroten gehen die Energiepreise nach oben und das Fressen darf bei Bill Gates bestellt werden. Nochmal, zum mitschreiben. Wo hat Bill Gates investiert?

Agrar und Energie.

Wenn Bill Gates irgendwo investiert, investieren die anderen Investoren.

Denn. Merke: "Der Teufel scheisst immer auf den größten Haufen."

nix
Togo aktuell 23.7.2022

Das zweite Mal sind ganz oben im Norden, an der Grenze zu Burkina Faso, Djihadisten in Togo eingefallen und legten 14 Personen im Namen Allahs um. Sie kamen wohl aus Mali. Also dort wo deutsches Militär sinnlos Geld verpulverte um innerafrikanische Transitwege für Schlauchbootkunden in Richtung Marokko zu sichern und nun die russischen Wagner-Truppen deren unbewältigte Hinterlassenschaften aufräumen. Togo war bisher verschont vor religiösen Extremisten. Hier leben alle möglichen Religionen ziemlich friedlich in Nachbarschaft.

Die Lebensmittelpreise haben stagniert. Ein Edelbaguette das vor ein paar Monaten noch umgerechnet 60 Cent kostete, gibt es aktuell für 80 Cent. Die Billigvariante im Straßenverkauf gabs für 15 Cent und kostet nun 20, dito gekochte Eier vom Tablett auf dem Kopf, weil Hühnerfutter teurer wurde. Ähnliche Preisanstiege hatte man bei Mais. Wobei sich bei den verschiedenen Klosvarianten nicht die Preise, sondern das Volumen änderte. Alles in allem spüren wir wenig von Weltuntergang und Hungerkatastrophe. Die meisten Probleme entstanden während den Maßnahmen der Bill-Gates-Bereicherungs-Show.

Im Mikrokosmos in Avepozo wurden die kleine Bitter-Kola ein wenig teurer, wobei dies wohl viel mit Nachfrage zu tun haben dürfte. Seltsamerweise gibt es die großen gar nicht mehr im Straßenverkauf. Vielleicht gehen die neuerdings in Export. Aber eine mittelgroße für 8 Cent, da wollen wir mal nicht meckern. Ich hatte ein wenig von meinem Unfall und der folgenden Sepsis berichtet. Da hat mir der Voodoo-Heiler einen Knoblauchumschlag verpasst um noch vorhandenes Gift aus dem Haxen zu ziehen. Da hat sich daraufhin auf der ganzen Fläche die Haut entzündet, was ich gerade mit einer Antiseptik-Pommade von der Kräuteroma wegbehandle. Die Narbe, wie ein Schrapnelleinschlag gute 5 cm im Durchmesser ist nicht mal mehr Fingernagelgroß

Pommade Antiseptique

Neues von der Kräuteroma

Die kleine Dose von der Oma weiterhin 15 Cent.

Wegen den kürzlich erhöhten Spritpreisen brodelt es unter den Marktweibern. Die Kundschaft sei wegen den höheren Transportpreisen weniger geworden und gleichzeitig sind die Kosten für den Warentransport gestiegen. Mit diesen Damen ist nicht zu spaßen. Wenn die mal richtig grantig werden, hat die Politik ein Problem. An den staatlichen Schulen sind die Lehrer sehr schlecht bezahlt, worunter die Unterrichtsqualität leidet und viel ausfällt. Wer seinen Kindern eine ordentliche Ausbildung zukommen lassen will, muss sie auf einer Privatschule anmelden.

Eine junge Frau mit 20 Jahren verstarb bei der Geburt ihres Kindes. Ein Mann aus der Nachbarschaft mittleren Alters hat sich erhängt. Es brennt nirgendwo. In Togo ist gerade die kälteste Jahreszeit und bei 23 Grad an der Küste suchen sich Nachts viele Frauen den wärmenden Mann. In den Bergen bei Kpalimé sei es richtig unangenehm frisch. Es gibt Gewalt gegen Frauen. Es gibt Gewalt gegen Männer. Abends ist irgenwas mit Fußball.

Togo. Die Zeit plätschert dahin. Der Geldbeutel ist leer. Die Atlantikwellen rauschen.

  graue kleine Linie

  Gropius Bau

Dieser Raum im Berliner Gropius-Bau wird mit Windrädern beheizt oder gekühlt. Je nach Vorgabe der sehr teuren Versicherung. Louis Bourgois hat eine Spinnenphobie großräumig dargestellt.. Foto:Zusendung

nach oben

Ähnlich Architekten, die Preise für den höchst möglich nicht nutzbaren Raum bekommen, bewertet sich der Stellenwert eine Künstlers darin, höchst riesigvolumig und alleine einen möglichst großen Saal zu belegen und gigantische Transportkosten zu verursachen. Dem möchten Künstlerinnen in nichts nachstehen. Der Effekt eines solchen Kunstwerks besteht darin, einem Besucher einen kurzen Moment des Nachdenkens zu bieten. In früheren, meist royalen Galerien, hingen und standen diese Momente des Nachdenkens in fast unbeheizten Räumen eng beieinander. Da wo heute der kleinbürgerliche Protz herumsteht und Megawatt frisst, waren früher 150 dieser in sich gekehrten Momente. Was zu viel Platz fraß, musste draußen Wetterbeständig sein.

nix
Affenpocken 24.7.2022
 

Das nächste Märchen, vom bösen Billy the Shit.

Letztes Jahr hatte ich mal geschrieben, dass Billy the Shit Gates bei einem Interview, neben ihm seine Frau, die eine ebenso bescheuerte Fresse zog, grinsend von sich gab, dass nach der jetzigen, also damals Corona, demnächst eine weitere Pandemie folgen werde. Auch hatte ich irgendwann geschrieben, noch nicht so lange her, dass bei der Nächsten, also jetzt, Afrika logistisch eine Rolle spielen muss. Afrika kam bei Corona zu harmlos weg. Weshalb die USA in Nigeria vier Laboratorien betreibt. Also: Pandemie, China ade, Afrika, Affe. OK? Sie erinnern sich dunkel? 1984, Bimbo vögelt Affe: Virus ... Aids. Da sind schon hochkarätige PR-Experti_gng_*Innen zugange.

Ende Mai nun innerhalb weniger Tage Affenpocken-Patienten in städtischen Gegenden in Großbritannien, in Spanien, Portugal, den USA, Kanada, Belgien und Schweden, Deutschland, Österreich und der Schweiz dokumentiert. Niemand von den Pickelträgern hat was mit Afrika zu tun, aber der Virus kommt aus Afrika. Storytelling.

    „An insgesamt 47 Stellen im Erbgut unterscheidet sich das aktuelle Virus von dem Affenpockenvirus, das nach 2017 in Singapur, Israel, Nigeria und Großbritannien aufgetaucht war und dessen Genom 2018 sequenziert wurde. Das Erbgut von Pockenviren ist sehr stabil, das ursprüngliche Menschenpockenvirus zum Beispiel veränderte sich nur an etwa einer bis zwei Stellen pro Jahr. Bei den Affenpocken nimmt man eine ähnliche Rate an. Damit wären die Affenpocken etwa fünf- bis zehnmal so schnell evolviert als normal.“
nach oben

Lieber Leser, sehr geehrte Leserin, was würden Sie nur mit Ihrem Leben machen, wenn Sie nicht uns, die immer wachen Verschwörungstheoretiker hätten? Die Ihnen folgendes Geschwurbel sagen: Im Zuge der Münchner Sicherheitskonferenz wurde im März 2021 ein Planspiel veranstaltet, in dem der Ausbruch einer von Terroristen genetisch veränderten Form der Affenpocken durchgespielt wurde. Laut Szenario sollte der Ausbruch am 15. Mai 2022 in einem fiktiven Land stattfinden. Und wie es der Zufall wollte, wurden ab dem 18. Mai 2022 tatsächlich in vielen Ländern der Welt Fälle von Affenpocken gemeldet.

Ist Billy the Shit ein Terrorist? Nun, wenn ich mich so frage, würde ich mit Ja antworten. Es ist wieder einmal Thomas Röper auf seinem Antispiegel: Gegen den Rat der Experten: WHO erklärt Affenpocken zu internationaler Notlage

Was Ihnen nun sicherlich komisch vorkommt, dass die das auch noch so deutlich sagen. Überlegen Sie mal. Ich hatte doch mal von so einem togoischen Rassistenschwätzer geschrieben, der fette Kohle macht, aber sich auf gar keinen Fall impfen lässt. Lieber falsche "echte" Impfausweise durch Kochsalzlösung. Der turtelt bei der UN rum und legt sein Geld in Aktien an. Und zwar genau in die, die mit Pandemie Kohle vermehren. Die bekamen also 2021 die Nachricht, dass man plusminus am 15. Mai 2022 seine Knete umschichtet und da anlegt, wo Billy the Shit Gates den Geldhahn aufdreht. Das Kommando kommt aus der WHO wo das von Billy platzierte Megaphon Generaldirektor Tedros Adhanom Ghebreyesus sitzt, der entgegen dem Rat von neun zu sechs Experten in die Welt ruft: "internationalen Notlage, es ist soweit. Los gehts. Knete marsch"

nix
Gas 25.7.2022
  Textilkunst ?

Ist das Kunst oder nur ein Märchen für Kleinkinder?

Sheila Hicks nennt das Zeugs "Off Grid". Auch es verursacht hohe Transportkosten und verbraucht russisches Gas für den Betrachter

 

À propos Gas. Hatte ich doch auch schon erwähnt, dass da gelogen wird bis sich die Dachbalken biegen. Da wird nicht mehr ökonomisch argumentiert, sonder politisch-ideologisch interpretiert. Wie so oft ist es der russische Präsident Vladimier Putin, der es in einer seiner Reden klarstellt, wie die Verhältnisse wirklich liegen. Der Mann macht auf mich nicht nur einen intelligenten Eindruck, sondern er scheint Berater um sich zu haben, die ihn nicht mit Fakes füttern, sondern mit Fakten. Schon wieder ist es Thomas Röper auf den ich deshalb verweisen möchte. Sein Verdienst besteht darin, russische Reden und Artikel zu übersetzen.

Ganz gleich, wie sympathisch Ihnen die russische Politik ist, sie sollten sich einmal informieren um einen ausgewogenen Blick auf das Weltgeschehen zu bekommen. Neben dem Gas-Desaster wird auch die europäische Politik von Putin beleuchtet. Wenn Sie Togo und Afrika verstehen wollen, müssen Sie den Peter verstehen. Und der liest Putin im O-Ton: Was es mit der Turbine von Nord Stream auf sich hat

Es macht ja keinen Sinn, nicht verstehen zu wollen, warum die meisten afrikanischen Länder von Deutschland nichts mehr erwarten.

  graue kleine Linie
nach oben

Die deutschen Regierungsideologen, wollen kein Gas mehr von Russland, müssen aber welches haben. Sie beschimpfen die Russen, weil zu wenig von dem komme, was sie nicht haben wollen. Heute kam der erste deutsche Panzer in der Ukraine an und ein weiteres Dutzend folgt. Damit tritt die Wehrmacht wieder als Kriegspartei auf. Eigentlich hat sie 1945 kapituliert. Wegen der Freunde der deutschen Regierungsideologen, den Amis, gibt es keinen Friedensvertrag. Nein, nein, ich spinne nicht. Informieren Sie sich. Von russischer Seite wird dieser Umstand momentan nicht betont werden, aber er bleibt in der Hinterhand.

Offiziell drückt man sich anders aus, aber genau so könnten die Russen nun nach Belieben argumentieren und den Gashahn zumachen. Die Nato, sehr vermutlich Frankreich, hat das wichtigste Schiff der Russen versenkt und Russland hat, um Eskalation zu vermeiden, das nicht als Kriegserklärung aufgefasst. Und nicht vergessen bei diesem Gedankenspiel: Ukraine ist nicht Nato.

Ähnlich ungläubig wie ich müssen Deutsche im Exil so etwa 1938 mit Blick auf die alte Heimat aus der Wäsche geglotzt haben. Besonders wenn man Der Medienhype um die selbst verursachte Gaskrise gelesen hat

nix
Mal abkotzen 26.7.2022

Als ich schon vor den Corona-Maßnahmen, die sich verheerend auf Deutschland auswirkten, vorsichtig erklärte, dass die Grünen, im Schlepptau die Sozen, sich langsam vom Merkelschen Internationalsozialismus zu national-sozialistisch entwickeln, prognostizierte ich, dass diesmal Deutschland nicht wie bei Hitler explodieren wird, sondern diesmal implodiert.

Sehen Sie sich nun die Situation an. Außenhandelsbilanz im Vergleich zum Coronavorjahr um 70% gesunken. Benötigen Sie noch eine Zahl um das Ausmaß der von Merkel veorbereiteten grünroten Katastrophe zu begreifen?

Zusammen mit meinem Outen als Verschwörungstheoretiker, Querdenker und bekennendem Schwurbler verlor ich viele Leser und sogar Familie. Zu erkennen war der schleichende Prozess an den gegenteiligen Wörtern die für einen Umstand stehen sollten. Die Grünroten lügten sich selbst in die eigene Tasche. Jeder hält sich und seine Meinung für gut und richtig, aber weiß, dass man sich täuschen kann. Doch die großkotzigen Grünen mit ihrer selbstgerechten Einschätzung das weltrettend Gute zu sein, getarnt durch Infantilismus, merkten doch schon lange nicht mehr, nur noch Handpuppen des us-amerikanischen Deep State zu sein. Eine total verkorkste Energiepolitk machte sie zu Umweltschweinen im Namen des World Economic Forum. Sie legten mit Rassismus und ihrer Genderscheisse einen moralischen Deckel über die Gesellschaft, weshalb ich Sie schon früh "Zeugen Corona" nannte. Zensur, Willkür, Denunzation, Gleichschaltung der Medien, totalitäre Gesetze, Zwang, Verbote, Steuerräuber, korrupte Seilschaften, eine Aufzählung ließe sich fast endlos fortsetzen. Nun sind sie auch noch Kriegstreiber der übelsten Sorte und ziehen uns zusammen mit ukrainischen Faschisten und Oligarchenpack in einen Krieg, - wenn sie nicht demnächst ausgebremst werden. Holt die Mistgabeln aus der Scheuer und jagt das Pack in die nächste Biogüllegrube.

Mit diesem Gesoxe und ihrem immerwedelnden Zeigefinger eine zeitgemäße Afrikapolitik zu entwickeln ist unmöglich. Wie soll man vor dem Ausmaß ihrer von Schuld und Sühne getriebenen Geschichtsverfälschung als Balast in Afrika Partner gewinnen? Sie ziehen Lügner und Betrüger an wie ein Scheisshaufen die Fliegen. Kennen Sie Grüne die Kunst kaufen? Die bei denen "demokratisch, friedenspolitisch und solidarisch" sein soll? Was für ein Schmarrn. Die Grünen fliegen Menschen aus Farbe, wie sie sie abwertend bezeichnen, mit Flugzeug ein um postkoloniale Identitätssuche zu fördern, afrikanische schwullesbische Dekorateure, die sie gegen Honorar ihre Rassismuserfahrungen schildern lassen. Neokoloniale Traumatas auf Bestellformularen. Sie verschenken Museumsbestände die sie nicht gekauft haben, sondern andere. Sie vergeben staatliche Förderungen an Projekte nur noch an die, die sich über ihre Sprache zu ihnen bekennen. Schenken aus Steuergeldern noch Museen hinterher in hegemoniale, royalistisch totalitäre Strukturen, die ihren früheren Prunk auf Mord und Sklavenhandel bauten. Sie sind sowas von Brunzdumm und ideologisch-religiös, dass sich mit denen nichts aufbauen lässt.

  Zwei Facharbeiter - Maurer

Heute wird meine Einfahrt neu zementiert. Kieselsteine und Zement - 20 Euro. Arbeitslohn von 2 mal vier Stunden - 10 Euro

 

Statt Facharbeiter mit einem speziellen Vorbereitungsprogramm und Fortbildungsmöglichkeiten aus Afrika befristet nach Deutschland einzuladen, sind Merkel und die Grünen so unfassbar gute Menschen, dass sie noch jeden Kriminellen bekehren werden. Auch nicht ein paar Dutzend, sondern ein paar Millionen davon. Vorzugsweise aus einem Religionskreis, von dem die Einladenden als Köterrasse bezeichnet werden und bis vor 200 Jahren als Sklaven verscherbelt wurden.

Weil die Grünen alle unnützen Schlüsselpositionen belegen, wo sie ihre geisteswissenschaftlichen Bildungskatastrophen gegen Steuergeld unterbringen, sind sie auch in die sich nur noch selbsterhaltende Hilfsindustrie eingedrungen und blähen sie mit ihren Beraterfirmen auf.

Noch immer glaube ich, dass die Deutschen die Kurve noch einmal kriegen und weigere mich, meinen Optimismus aufzugeben. Ich kenne von früher ja auch vernünftige Grüne. Was der ganze Quatsch überhaupt soll, erklärt heute ausgerechnet die "Bild"-Zeitung. Wozu brauchen die Deutschen die Ukraine, wenn die Ukrainer selbst sie nicht brauchen? (Dass ich mal die Bild-Zeitung verlinke, war ausserhalb meines Vorstellungsvermögens). Gefunden habe ich den Link bei Anderwelt An Odessa zeigt sich die perfide Lügentaktik Kiews. Der Artikel handelt von den medialen Lügen bezüglich Angriffen und Weizen. Tun Sie es sich an.

27.7. graue kleine Linie
 

Aaaah, das hat gut getan. Mal so richtig einen abstänkern und nicht ständig darauf achten, ob man eine erlaubte Wortwahl benutzt..

Darf ich in diesem Zusammenhang noch nachschieben, dass es zwei Geschlechter gibt. Zwei. Ich habe von diesem Gendermüll und den bunten Kinderfahnen so was von gestrichen die Schnauze voll, das kann man sich schwerlich vorstellen wie emotional ich die Schnauze voll habe. Auf meinen Lesereisen bewege ich mich in einer anderen Welt als die, die ich in Togo um mich herum lebe. Es geht hier gar nicht, sich mit Jemand über den Schwachsinn zu unterhalten, über den man in Deutschland mit ernsten Gesichtern streitet. Weil es ein paar Handvoll Streiche der Natur gibt, die Biologie auf den Mist zu werfen, kann ich nicht anders als völlig messchugge finden.

Wir hatten in den Siebzigern heftig diskutiert, welche Eigenschaften an Jungs und Mädchen von der Gesellschaft unnötigerweise anerzogen werden. Weil man die sozialistischen Umerziehungsmaßnahmen von Adolf und Konsorten in der Pädagogik wieder ändern wollte. Um Himmels Willen, wohin ist das ausgeufert? Männlich oder Weiblich als biologische Tatsache ist doch kein gesellschaftliches Konstrukt. Rosa war mal männlich konotiert und blau weiblich. Irgendwann änderte es sich. Darüber kann man sich unterhalten, aber nicht streiten. Und weil ich zu diesem Thema auf den vermutlich liberalkonservativen Klonovsky verweise, bin ich kein Rechter. OK? Noch so eine typisch deutsche Schubladenscheisse, auch angezüchtet vom Deep State.

27.7. graue kleine Linie

Sehr geehrter Leser, liebe Leserin,

kommen Sie mit mir wieder auf den Boden der Normalität und Freundlichkeit.

Ein wenig Selbstbekenntnis. Ich war einer der ersten Innenarchitekten, der selbsternannt auf Bio machte. Das guckte ich mir in den Siebzigern von den Anthroposophen ab. Ich war den Grünen also sehr nahe und eigentlich hätte ich fast einer werden können, hätte ich nicht gewusst, dass die mich früher oder später rauschmeissen würden, weil ich nicht in Opportunismen denke und erste recht nicht handle. Als dann Joschka Fischer zuerst Jugos umlegte und dann zum Freund von Madeleine Albright wurde und ich erkannte, dass Rezzo Schlauch eine Asylindustrie begründet hatte, die Grünen von meinen Erfahrungen nichts wissen wollten, aber die Polizei oft froh war, dass ich ihnen was von afrikanischen Mentalitäten erzählen konnte, wusste ich, was schleichende Entfremdung bedeutet. Dann mutierte ich der Natur zuliebe zum Nuklearfreak und finde es überhaupt nicht prima, dass Vögel, Fledermäuse und Insekten geschreddert werden. Ich bin für Verringerung von Individualverkehr, dagegen dass man Öl und Gas in fast allen Anwendungsgebieten einfach für immer verbrennt. Bin dagegen, dass sich zu viel Kapital in wenigen Händen ansammelt und und und und .... und bin auch kein Klimaleugner, sonder weiß, dass es Klima gibt und dass es wärmer wird. Ich glaube aber nicht dass daran die Welt untergeht.

Sie sehen, ich bin kein depperter Troll, sondern versuche mitzudenken. Ich sehe aber andere depperte Trolle, die Deutschland gerade in einen strunzdummen Totalitarismus ziehen, und da bin ich sehr dagegen und deshalb muss ich halt hin und wieder stänkern. Auch finde ich es nicht prima, dass ich in Deutschland zensiert werde, nur weil ich sage, dass das CO2 hier in Westafrika für Wachstum sorgt. Wäre es nicht so, kann man mir das ja schreiben. Ansonsten denken das viele Afrikaner und wenn Sie Afrika verstehen wollen, dann auch damit, dass man hier bei uns vielleicht was falsches denkt.

Allerdings haben wir hier in Togo, scheissegal welche Rasse oder Hauttönung, gerade den Eindruck, dass falsches Denken von den Europäern gepachtet ist.

  Dürre und Windkraftanlagen

Dürre und Windkraftanlagen in Deutschland plus Infraschall und tote Tiere

 

Dann gibt es da noch sehr persönliche Gründe, die Entwicklung in Deutschland nicht gut zu finden. Macron, Ziehsohn des World Economic Forums, gibt die Parole aus, geraubtes Kulturgut nach Afrika zurückzubringen. Was er sehr wohl wusste, ist, dass Frankreich nichts oder zumindest fast gar nichts hergeben wird und verlagerte die Diskussion ins Berliner Humboldt-Forum. Deutschland tut es natürlich hörig, weil Macron auf Geheiß der Amis das sagt. Dass da nichts Raubgut ist von dem was in deutschen Museen zu sehen ist, habe ich ja zur Genüge ausgeführt. Was es aber bewirkt, sind ein paar Arbeitsplätze für Geistewissenschaftlerinnen aus der Schuld- und Sühneseilschaft. Seid die mit der Parole Raubgut ihre linkindoktrinierten Journalistenblase in Sensationsorgasmen verhelfen, geht ein seit Jahrhunderten bestehender Markt den Bach runter.

Diese Rassistinnen bezeichnen afrikanische Händler und in der Folge auch mich pauschal als Diebe, beschädigen und ruinieren ein Gewerbe, das auf dem ganzen afrikanischen Kontinent geschätzt etwa 1 Million Menschen ernährt. Alte Kunst und Kunsthandwerk. Das waren meine Einkünfte, mit denen ich ein Kulturzentrum und Galerie für zeitgenössische Kunst finanzieren wollte. Diesselbe schräge Szene hatte dann zwei Jahre Gesichtswindeln auf der akademischen Fresse. Wieder waren Rotgrün die lautesten Schreier und Schreierinnen, denen der Ruin von Geschäften nicht schnell genug gehen konnte. Wieder genau diesselbe Szene sind nun die Kriegstreiber in einem Krieg zwischen USA und Russland. Um es ganz platt und vereinfacht auszudrücken: Sie sind das feministische Herdenviechzeugs eines George Soros, seinen NGO's und Thinktanks.

Sie zerstören Handwerk und Mittelstand um sich von deren Steuern zu mästen. Sie haben auch meine Geschäfte kaputt gemacht, was meine Derbheit entschuldigend erklärt. Beknackte Energiewende wegen Klimaweltuntergang, Schmarotzerzuwanderung, Europas Zahlmeister, Schuld- und Sühne, Genderistinnen, die höchsten Steuern weltweit, Corona und dann, final, als Krönung des kollektiven Schwachsinns Kriegseinmischung. Damit sind in Flge meine Kunden in Deutschland konfrontiert:

Erzeugerpreise von Juni 2022 im Vergleich zu Juni 2021

  +141% Erdgas
  +125% Heizöl
  +104% Düngemittel
  +102% Zeitungsdruckpapier
  +94% Holzpellets
  +93% Strom
  +75% Butter
  +61% Pflanzenöle
  +48% Getreidemehl
  +43% Kraftstoffe
  +43% Futter
  +34% Metalle
  +32% Kaffee
nix
Neue grüne Welt 28.7.2022

Sie verstehen nun warum ich stinkedauer bin? Rente bekomme ich wie viele hunderttausend Kleingewerbler auch nicht, während die Grünen ständig irgendwelche "Opfer" von irgendwas suchen und finden und dann Vereine und Firmen gründen, die sie mit ihren Seilschaften belegen um Opferhilfe zu betreiben und dabei Pöstchen und Pöstchen und Pöstchen ..... und von dort aus dann entweder Parteikarriere oder verbeamtet im Staatsdienst. Alles im Dienst des Guten. Wer nicht mitmacht ist Schuld am Weltuntergang. Also spreche die neue Sprache ...

Kleine Kostprobe gefällig?


 

Staatsknete für die richtige Meinung – Küppersbusch TV

nach oben

Mehrfach und recht frisch weiter oben hatte ich die Verbindungen der Grünen zu George Soros geschildert, der in meiner persönlichen Drecksackliste gleich hinter "Billy the Shit" Gates rangiert. Das hat unser Friedrich Küppersbusch doch schön herausgeschält.

So in meiner Jugend fand ich ja die CDU sowas von korrupt, weil die sich nur in den Gemeinderat wählen ließen um als erste von Baugrundstücken zu erfahren. Da dachte ich noch, dass Politik mit Moral so etwa Eins zu Eins sei und man sowas nicht dürfe. Das änderte sich, als ich in Bad Cannstatt die Gelerie eröffnete, 10 Jahre Afrika hinter mir hatte und am Tresen der Alten Schmiede landete, wo ich Freak sehr willkommen war, als ich mit genau denen meine Abende verbrachte. Da lernte ich, dass man Fünfe auch mal grade sein lassen müsse, weil das auch viel mit Spaß zu tun hat. Die Grünen sind korrupt ohne Spaß.

Ein Schlüsselerlebnis war eine Tresendiskussion, warum Frauen nicht in den Vorständen sitzen sollten. Wissen Sie es? Weil sie petzen. Kurz darauf wurde der VW-Vorstand mitsamt den Gewerkschaftsvertretern von eine Frau verpfiffen, weil die Mannschaft sich in Brasilien gemeinsam als Pistoleros vergnügten. Ein Schlüsselerlebnis von Fünfe gerade sein lassen. Und in welch grüner Prüderie befinden wir uns heute? Mit einer Inflation von Quotenpetzerinnen.

nix
Untergang 29.7.2022
 

Nachdem Sie nun einen grünkorrupten Einblick in die Ukraine bekommen haben möchte ich erläutern, warum die Grünen die Dummvasallen des Großkapitals sind. Wenn Sie in dem folgend verlinkten Artikel dann etwas von Black Rock lesen, denken sie daran, dass der Vorsitzende der CDU für Black Rock tätig war und ist.

Ein Drittel der Ukraine ist an aussländische Oligarchen verkauft. Sie lesen richtig. Ein Drittel.

    „Die gesamte Fläche der Ukraine beträgt 600.000 Quadratkilometer. Der größte Teil davon ist wertvollstes Ackerland. 170.000 Quadratkilometer davon befinden sich aktuell in ausländischem Besitz. Das sind etwa 17 Millionen Hektar. Um hierzu einen Vergleich zu setzen, muss man wissen, dass es in ganz Italien nur 16,7 Millionen Hektar Ackerland gibt. Aber auch auf die Ukraine allein betrachtet, heißt das, dass nahezu 30 Prozent des gesamten ukrainischen Bodens nicht mehr den Ukrainern gehört. Dieser beispiellose Ausverkauf ist unauffällig während der letzten acht Jahre abgewickelt worden. Das hat es noch niemals in der Geschichte gegeben, dass ein Land fast ein Drittel seines Bodens in derart kurzer Zeit an ausländische Investoren verkauft hat. Wie war das überhaupt möglich?“

  Wer bis jetzt noch nicht begriffen hat, warum dieser Krieg stattfindet und warum die Deutschen sich so scheinbar idiotisch verhalten, der muss den Artikel von Peter Heisenko lesen Die Rolle des Großkapitals im Ukrainekrieg. Und dabei bitte immer daran denken, dass ich hier afrikanische Denke vermittle und warum es hier in Togo so viele Putinversteher gibt. Oder denkt ihr, so was da bekommt man in Lomé nicht mit?

  Geschäftsaufgabe

Könnte von mir sein

 

Die Grünen sind übrigens die kommenden Bauernopfer der Globalisten. Die letzten Jahre haben sie für ihre Herren, ja wirklich, alles Herren, noch jedes Stöckchen übersprungen und "Fass" gemacht, wenn man ihnen "Fass" befohlen hat. Sie haben nicht nur ihr Naturverständnis, ihre Heilkunde oder ihren Feminismus geopfert um zu Nationalsozialisten zu werden, sondern werden demnächst ihre Energiepolitik opfern müssen. Ihr Oberboss Billy the Shit hat nicht nur Agrarland für Industriefraß und Saatcopyright gekauft, sondern Anteile an Kernenergie. Die Grünroten wissen oder ahnen es bereits, dass sie nicht anders können als mutieren. Deshalb möchte Märchenerzähler Habeck auch immer weinen. Sie werden unter die Fünfprozentmarke fallen. Deshalb möchten sie schnell noch das Kinderleinwahlrecht. Es wird auch nicht mehr für sie gefälscht werden und die Medien ihrer Herren werden sich abwenden.

Ja so ein Pech aber auch. Sie hätten rechtzeitig Quoten für Globalist_gng_*Innen einführen müssen.

30.7. graue kleine Linie

Während meine verbalen Eskapaden im Netz wirken, machte sich der Gedanke breit, dass wohl doch einige Leser meine nationale sozialistische Ausführungen ableitend von der Mutiation von Maoismus zu dieser Urdeutschen Variante etwas überzogen finden. Auch wenn ich noch davon ausgehe, dass der Neofaschismus nicht eskaliert und Deutschland noch einmal die Kurve kriegt, möchte ich Ihnen ein wenig erläutern, wie ich darauf komme.

Gehen Sie doch bitte mal zurück zu etwa 1930. US-amerikanische, sehr reiche Menschen förderten den deutschen Nationalismus um ihn gegen Russland in Stellung zu bringen. Dann schauen sie bitte die damaligen Bedrohungsszenarien an und vergleichen sie mit der heutigen Weltuntergangspropaganda. Danach schauen Sie auf die sozialistischen Heilsversprechungen, vergleichen den Fahnenkult der Regenbogenfarben mit schwarz-rot-weiß und stellen Autobahnen mit Windräder als agitatorisches Mittel gleich. Sogar die eigentümliche Liebe zum Islam teilen die Grünroten mit Adolf und nun kommt Gürtel enger schnallen fürs Vaterland. Noch sagt man nicht Vaterland, aber der Heimatbegriff wird gerade von Grünrot vereinnahmt und neu gedeutet. Betrachten Sie die Zentralisierung der Staatsgewalt, das aushebeln vieler Grundrechte zum vermeintlichen Wohl des Volkes. Die Stigmatisierung von Volksfeinden. Vereinnahmung von Wissenschaft. Gleichschaltung der Presse. Der Vergleich der Nutzung damals von Radio und heute von Internet. Sogar so scheinbare Kleinigkeiten wie die Heroisierung der Frau oder die Integration von Homosexuellen weisen Ähnlichkeiten auf.

Und dann, ganz zum Schluss, erinnern Sie sich an die Rückblicke der Altvorderen, die fast einhellig meinten, man hätte den Übergang ins Totalitäre nicht bemerkt

Betrachten Sie nun vor dem Hintergrund meiner Ausführung die Rede von Emilia Fester, die nicht nur mehrfach blank lügt, agitatorisch die Realität verzerrt, totale Staatsmacht einfordert, Unterwerfung des Individuums unter das Kollektiv, damit ein Paradebeispiel faschistischer Rhetorik und Gestik abliefert und dafür auch noch stürmischen Beifall erhält.

Sehr geehrte KollegenInnen und die AfD-Fraktion ....

Emilia Fester, Parte Bündnis 90/Die Grünen. 7.3.2022i

nach oben

"Ihre individuelle Freiheit endet da, wo meine beginnt." Kategorie Hass und Hetze.

Solch ein unfassbar gequirlte Scheisse, über Liste in den Bundestag hineinbetrogen - und sie ist nur ein Beispiel unter vielen. Die ist noch dümmer als Göring-Eckardt, will 200 Millionen Klimaflüchtlinge in Deutschland aufnehmen und fordert Wahlrecht für Kleinkinder.

nix
Mehlmärchen 30.7.2022

Die Märchenseite wird lang und länger. Ein Märchen der transatlantischen deutschen Medien ist ja die drohende Hungersnot in Afrika wegen dem pösen pösen Putin. Eine weitere Version der vielen Weltuntergänge. Als ob nicht einer reichen würde. Ach ist das schaurig schön, gemeinsam und antirassistisch zusammen mit den Afrikanern und ihren Innen solidarisch zu verhungern und erfrieren.

Nachdem also Herr Lawrow durch Afrika tourte musste Lakai Macron gleich hinterher um von Kamerun aus den Rest Afrikas zu belehren, dass „illegitime militärische Junten“ den Weizen als Kriegswaffe benutzen würden. Für mich ist Global Young Leader Macron zunächst mal verdächtig, nur durch Wahlbetrug und massiver Hilfe aus den USA weiter an der Macht zu sein, die gerade mächtig von der Weizenpanikmache profitieren. Und nicht nur für mich verdächtig muss ich betonen. Man mag ihn nicht in Afrika, mal ganz pauschal. Wenn ausgerechnet der dann Russland als Junta bezeichnet und das bei dem am längsten in Afrika im Amt befindlichen Diktator Paul Biya, braucht er im restlichen Afrika nicht hoffen, auch nur ein bißchen glaubwürdig zu erscheinen.

  Angelsäschsich besetzte Zone

Die westliche und die restliche Welt. Nach Norden rot geschönt

Solchermaßen vorbereitet können Sie nun zum Artikel Verliert der Westen Afrika, oder hat er Afrika schon verloren?

 

  Wählt Bärbock

nach oben

Deutschland ist bereits Kriegspartei. Juli 2022. Baerbocks Grundsatzrede – Die Größenwahnsinnige (2.8.)

Vor lauter Fake-News in ihren Medien merken die Deutschen das noch gar nicht. Sie denken, Krieg wäre erst, wenn das Bundeskanzleramt wegebombt wäre,

Spätestens jetzt sollten die Weltmeister des Moralismus begreifen, dass in Afrika kein Land von Bedeutung hinter ihnen und ihrer Moral stehen wird. Afrika will nicht mehr Frauen in IT, will auch nicht sein Geschlecht wöchentlich neu aushandeln und diese Werte der femininen Außenpolitik gegen Russland verteidigen.

Afrika will Mehl und keine Märchen.

nix
Zur Artikelserie :  Donnerhall in Avepozo Zur vorigen Seite "Donnerhall"
Zur Blog-Hauptseite Zur Hauptseite
Zu den Geschichten "Postfaktisches" geht's hier weiter Weiterleitung zu postfaktischem auf Avepozo Flat
 

nach oben
top

Pandamned - Der Film auf Rumpl Dr. Bertold Fleig im Brandenburg TV Zur Seite von Konrad Ober