Galerie Peter Herrmann

zurück Pos1
Ancient Art from Africa
Weiter
Ife, Kopf

Thermolumineszenz - Expertise

Kopf

Ife-Stil, Nigeria
um 1450
Bronze
31 cm

Kopf:

Als der erste Ife-Kopf 1910 von Leo Frobenius gefunden wurde, war die Überraschung über die Qualität und Ausführung so groß, dass man die Arbeiten nicht Afrikanern sondern einer griechischen Kolonie zuschrieb. Dabei sprechen Physiognomie und Symbolik ganz offensichtlich für einen Ursprung in Afrika.

An der Physiognomie dieses Ife-Kopfes wird der hohe Realitästanspruch der Gießerwerkstätten deutlich. Dies ist besonders an den Ohren, aber auch an den Augen und der weich modelierten Nase erkennbar. Die Ohren sind nicht nur angedeutet, wie bei vielen Benin-Köpfen, sondern vollplastisch ausgearbeitet. Nur am Hals sind sie zur Befestigung an einen Holzrumpf ausgestanzt.

Die hohe Qualität der Ife-Köpfe führte lange zu der Annahme, die Ursprünge der Bronzegießertradition in Westafrika seien in Ife zu finden. Wie der Ethnologe Stefan Eisenhofer in einigen seiner Artikel schlüssig belegt, ist diese Ursprungstheorie aber keineswegs bewiesen. Die Tradition könnte genauso aus Benin stammen, denn im Gegensatz zu dem Gebiet um Ife sind in Benin alte Werkstätten schon etwa 1000 Jahre nachweisbar.

Typische Löcher an Haaransatz, Mund und Wangen. Reste rotbrauner Färbung. Ausgrabungspatina. Deformations- und leichte Schlagspuren. Die Eleganz im Gesamtbild macht dieses Objekt zu einem seltenen Spitzenstück.



Linie
Vergleichsobjekte:  
Abbildungen:
 
Federal Department of Antiquities, Lagos, Nigeria  
Elsy LEUZINGER: Die Kunst von Schwarz-Afrika, Recklinghausen, 1972, S. 151.
Linie
Ife Museum für Ife-Altertümer  
Schätze aus Alt-Nigeria. Ministerium für Kultur, Berlin (Ost) 1985, S. 116.
Linie

 
Frank WILLETT: Ife. Metropole afrikanischer Kunst, Bergisch Gladbach 1967, S. 37.
Linie
British Museum, London  
William B. FAGG: Bildwerke aus Nigeria, München 1963, S. 39.
Linie

 
Till Förster: Kunst in Afrika, Köln 1988, S. 2.
Linie
Ife Museum für Ife-Altertümer (Kopie)  
Ekpo EYO, Frank Willett: Kunstschätze aus Alt-Nigeria, Mainz 1983, S. 21.
Linie
Schmuckmuseum Pforzheim (Ausstellung, 28. Mai bis 27. August 2000)
 
Ife, Akan und Benin. Westafrikanische Kunst aus 2000 Jahren, Pforzheim 2000, S. 43.
Linie