Menüleiste

back
  Bronzen aus Südnigeria
weiter

 

Auf dieser Seite sehen Sie Objekte einer über tausendjährigen Bronzegusskultur. Seit etwa 1986 befasst sich Peter Herrmann mit diesem Thema, sammelt, verfasst Artikel, kuratiert Ausstellungen und verkauft.

  flag
Graue Linie
Ausstellungen | Auswahl
 
Bronzen aus Ife und Benin
Berlin. 3. Februar - 14. April 2007. Dokumentation, Auktionsergebnisse >>
linie
 
1000 Jahre Benin-Bronzen
Berlin. 9. Februar - 10. Mai 2008. Neue Thesen >>
linie
 
700 Years of Africa - Benin to Contemporary
Miami. 31. Januar - 12. März 2009. Bronzen und Fotografie >>
linie
 
Die Sammlung Paul Garn
2011/2012. Erworben nach 1920. Ausstellung | Liste
Graue Linie
Artikel
 
Alterszuordnung. Aus der Sicht der freien Kunstvermittler
Texte und Kolumnen. Viele Beiträge zum Thema.
Graue Linie
Seiteninterne Links
  Partner - Altersdatierung
Recht - UNESCO-Konvention

Graue Linie
Seit 1989 ausgestellte Objekte | Archiv
 
Um weitere Informationen wie Großbild, Text, Literaturverweise und Expertisen zu erhalten, bitte die Icons anklicken.
Head
Kopf der Ife-Kultur
  Ife-Head
Ife-Head
 

 
Viele der hier gezeigten Objekte stehen noch zum Verkauf. Sie befinden sich im Fundus der Galerie oder werden von Sammlern und Händlern über die Galerie im Auftrag angeboten. Bitte fragen Sie an.

Kopf Maske
 

Maske Maske Maske Ife Maks


Kopf
Kopf
Kopf
Kopf
 
Unser Analyse-Partner seit 1987 Labor Kotalla
Labor Ralf Kotalla

Vergleichende Analysen wurden selbstverständlich auch bei anderen Labors wie Ciram Laboratoire in Bordeaux oder bei Oxford Authentication gemacht. Einige Objekte wurden vor der Einlieferung schon von anderen Labors geprüft, so dass Peter Herrmann über ein breites Erfahrungsspektrum bezüglich Altersdatierung verfügt. Durch Versuchsreihen in Kooperation mit Kollegen ergaben sich viele neue Aspekte bezogen auf die Kunstgeschichte West- und Zentralafrikas.

  Zur Hauptseite  
Kopf Kopf Kopf Head


Benin Owujoto
Kopf
Kopf
Kopf Benin
Kopf
Statue

Kopf Kopf mit Korallenhaube Kopf
Kopf
 
Zur Hauptseite

Head Head Head

Person mit Korallenhaube
Kopf
  Kopf

Königin jeune femme pretty woman

  Kopf  

Kopf

Kopf

Kopf


Kopf
Schnecke
Kopf
Kopf

Kopf
Statue
Statue


Statue
Statue
Statue
 


Statue
Statue


Statue
Statue
Statue
Statue


Statue Statue
Relief
Statue


Statue
Statue
Statue
Statue


Stab
Statue
Statue

  Statue Statue  

Statue
Statue
Statue


Statue
Statue
Statue

Statue


Zur Hauptseite
Portugiesischer Schütze
Relief Rider
 


Relief
Statue
Statue

Statue
Statue
Statue


Relief
Statue


Statue
Statue
Statue


Statue
Relief
Relief


Statue


Relief
Relief
Relief General
Zur Hauptseite
     

Hoher Militär
Jüngling vom Hof
Krokodil mit Fisch


Mann mit Schwert
Benin-Bronze Idiophone


Benin-Bronze
Benin-Bronze
Benin-Bronze

Benin-Bronze
Benin-Bronze

Benin-Bronze
Benin-Bronze
Benin-Bronze


  snake Head  

  Hahn  

Box
Braclet
Altar
Altar

Gefäß
Ram. Owo-Culture
Gürtelmaske der Edo
Vessel


linie
Recht

 
Gemäß der UNESCO-Konvention von 1970 verjährt ein Rückführungsanspruch ein Jahr nachdem die Behörden eines Herkunftslands Kenntnis erlangt haben, wo und bei wem sich ein Kulturgut befindet. Die Galerie Peter Herrmann informierte deshalb stets über jedes neu eingelieferte Objekt. Insbesondere über die auf dieser Seite abgebildeten Bronzen aus Nigeria, die zwischen 1989 und heute ausgestellt wurden und seit 1995 im Internet veröffentlicht werden. In unserem Verteiler sind sowohl Organisationen, die sich um Restitutionsangelegenheiten kümmern, als auch freie sowohl staatlich angestellte Kunsthistoriker z.B. aus Nigeria.

Jeder Käufer eines Kunstobjekts, egal ob es aus Holz, Ton oder Bronze ist, muss sich darüber im Klaren sein, dass es aus europäisch-rechtlicher Sicht meist mit mangelhaften Ausfuhrpapieren aus dem jeweiligen afrikanischen Herkunftsland kam. Sowohl die internationalen Bestimmungen als auch die nationalen afrikanischen Gesetzgebungen wirken sich kontraproduktiv auf einen freien Handel aus. Diesem Dilemma versucht die Galerie Peter Herrmann dadurch gerecht zu werden, dass sie mit größtmöglicher Offenheit agiert. Der für Peter Herrmann überschaubare Zeitraum von 1985 bis 2016 ist außerordentlich problematisch für eine kunsthistorische Forschung, weil durch diffuse Rechtslagen afrikanische und europäische Händler möglichst verdeckt arbeiten und wichtige Informationen, die vor 1970 noch vom Handel an die Forschung weitergeleitet wurden, tendenziell vertuscht werden.

Bei eventuellen Unklarheiten bittet Peter Herrmann, mit ihm freundlich in Kontakt zu treten. Es ist im Interesse der Galerie, jede bedenkliche Situation mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln zu klären.

Peter Herrmann, im August 2015
Experte für alte und neue Kunst aus Afrika
Gutachter für Zoll und Versicherungen


 

Quellen
Kulturgütertransfergesetz
Kulturrückgabegesetz
Kulturgutschutzgesetz
UNESCO-Konvention

 
 
previous top next
 
Menüleiste unten